Dirk Busch – einer der besten Musikpoeten Deutschlands erhält Kulturpreis

Ein Mann der leisen Töne

+
Dirk Busch hat Musik im Blut: Der 64-jährige Sänger und Komponist ist designierter Kulturpreisträger 2016 des Landkreises Diepholz.

Kirchweyhe - Von Anke Seidel. Nein. Er hat ihn noch nicht. Obwohl er schon seit 40 Jahren im Landkreis Diepholz lebt und seit Jahrzehnten zu den besten Sängern und Komponisten Deutschlands gehört: Der bekannte Musikpoet Dirk Busch bekommt 2016 den Kulturpreis des Landkreises Diepholz.

Im Kreistag gab Landrat Cord Bockhop diese Entscheidung bekannt.

Unter der Leitung von Edith Heckmann hatte sich der Kulturbeirat vor einer Woche mit Dirk Busch getroffen. Er ist seit 1977 mit seiner Familie in Kirchweyhe Zuhause, hatte zuvor zwei Jahre in Kätingen bei Bassum gelebt.

Der 64-jährige designierte Kulturpreisträger ist ein Mann der leisen Töne – und bei weitem nicht nur bekannt durch seine Liebeserklärung an seine norddeutsche Heimat. „Liebst du auch den rauhen Wind?“ ist mittlerweile zu einer Hymne für die Menschen dieses Landstrichs geworden.

Lieder, die das Leben schreibt: Etliche Balladen und Chansons von Dirk Busch haben nicht nur bundesdeutsche Hitparaden geprägt, sondern sind auch in sechs Sprachen übersetzt worden. Ein Beweis dafür, dass seine ebenso unaufdringliche wie einfühlsame Poesie nicht nur von seinen deutschen Fans geschätzt wird: Lieder, die sich anfühlen wie Atempausen im Alltag – mit Texten, die leise nachklingen und Menschen Aha-Momente wie „Stimmt. Genauso ist es“ schenken.

Er singt von starken Frauen, grauen Panthern und Hamstern im Rad – nicht nur von Mona Lisa, gleichwohl einer seiner bekanntesten Hits.

„Am glücklichsten bin ich, wenn ich neue Songs schreiben kann“, sagt der 64-Jährige, der einst als Soziologie-Professor nach Bremen kam. In seinen Balladen geht es immer wieder um den Sinn des Lebens, um Leben und Tod – für Menschen in Ausnahme-Situationen oft eine Kraftquelle, wie Dirk Busch aus der Post seiner Fans immer wieder erfährt.

Was schätzt er am Landkreis Diepholz? „Die grundsätzlich liberale und offene Grundhaltung der Bevölkerung“, antwortet Busch spontan. „Ich kann hier durchatmen.“

Spaziergänge, bei denen das Sonnenlicht durch die Bäume schimmert, gehören zu diesem Leben im Landkreis Diepholz. Hier, so sagt der Kirchweyher, „gibt es eine hohe Lebensqualität“ und ebenso eine „wunderbare“ Anbindung an die Großstädte Bremen und Hamburg. „Die Kinder konnten hier in Frieden groß werden und auf der Straße spielen“, blickt Busch auf das Familienleben in Kirchweyhe. Hier gebe es Nachbarschaftshilfe, „aber keine Nachbarschaftskontrolle“, sagt der Sänger – und fügt hinzu: „Ich fühle mich mit dem Landkreis Diepholz verbunden“.

Wann er dessen höchste Kultur-Auszeichnung erhält, steht noch nicht fest. In den vergangenen Jahren war der mit 5000 Euro dotierte Preis vor allem an bildende Künstler gegangen. Zu den Trägern dieser Auszeichnung gehören aber auch die Flötistin Carine Levine und die Philharmonie Nordwest mit ihrem Dirigenten Ulrich Semrau.

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Sperrung könnte auch länger dauern“

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

Förderschule Freistatt: Bald mit Außenstelle in Sudweyhe

Förderschule Freistatt: Bald mit Außenstelle in Sudweyhe

Kommentare