Vorbereitungen sind angelaufen

Zweite Auflage der Diepholzer Berufsmesse ab dem 26. April

Die virtuelle Messehalle der Diepholzer Berufsmesse 2021.
+
So präsentiert sich die Messehalle der virtuellen Berufsmesse in diesem Jahr.

Anmeldungen sind bereits seit dem 10. Januar möglich: Die Vorbereitungen zur zweiten virtuellen Diepholzer Berufsmesse laufen auf Hochtouren.

  • Nach der Premiere im Jahr 2020 folgt jetzt die Neuauflage.
  • Veranstalter schaffen virtuelle Plattform zur Berufsorientierung.
  • Features können über QR-Code abgerufen werden.

Diepholz – Die Premiere im vergangenen Jahr ist geglückt, aber in diesem Jahr soll alles noch ein bisschen besser werden. Infolge der Corona-Pandemie fand die Diepholzer Berufsmesse 2020 erstmals als virtuelle Messe statt. Das wird auch in diesem Jahr so sein, und zwar „vom 26. April bis 30. April live und für weitere zehn Tage re-live“, erkärt Organisator Maik Schwenker. In diesen Tagen beginne dazu die Firmenakquise.

„Die Messe 2021 präsentiert sich mit einem neuem Logo und einer tolle virtuellen Messehalle“, kündigt Schwenker an. Infolge der Corona-Pandemie werde es für Unternehmen immer schwerer, gute Nachwuchskräfte zu akquirieren. Events wie der Zukunftstag, Praktika, Tag der Ausbildung, Vorträge in den Schulen und Messen seien nicht möglich. „Umso mehr muss die virtuelle Plattform genutzt werden. Ich freue mich sehr, dass die Firma Newroom Media ein tolle Plattform mit vielen Verbesserungen und Möglichkeiten geschaffen hat, und das diese im Landkreis Diepholz und Umgebung für die zweite Virtuelle Berufsmesse die Türen öffnen kann.

Konzept zur Vorbereitung für Schülerinnen und Schüler

Auch wenn das Morgen in Zeiten einer Pandemie ungewiss bleibe, müsse man an die - berufliche - Zukunft der Schülerinnen und Schüler denken. Nicht zuletzt deshalb liefen die Vorbereitungen für die zweite virtuelle Berufsmesse weiterhin auf Hochtouren, die in diesem Jahr für die Schulen des gesamten Landkreises Diepholz und Umgebung gedacht sei. Aktuell arbeite man an einem Konzept, mit dem man die Lehranstalten gezielt auf die virtuelle Berufsmesse vorbereiten könne. „Wir bieten den Schulen und Lehrkräften im Vorfeld Videos für das Handling der Messeplattform an: Kurzvideos vom Anmelden auf der Plattform, Bewegen auf der Plattform, Nutzen der Chat-Funktion und der digitalen Visitenkarte“, erklärt Schwenker.

Die Vorbereitungen für den digitalen Showroom zur Bereitstellung von Imagevideos der Ausbildungsberufe seien weiterhin in vollem Gange. Für den Showroom bekämen Lehrkräfte im Vorfeld einen Zugang, um sich gemeinsam mit den Schülerinnen und Schüler via Smartboard im Unterricht vorbereiten zu können.

Darüber hinaus werde es ein interaktiv gestaltetes Messemagazin geben, das im März an alle teilnehmenden Schulen ausgeliefert werden solle, damit gemeinsam die Möglichkeit bestehe, sich im Unterricht über die teilnehmenden Firmen und deren Ausbildungsberufe zu informieren.

Maik Schwenker weiter: „Es werden weitere Features über einen QR-Code eingebunden, die mit einem Smartphone oder Tablet über den Web-Browser aufgerufen werden können. Wie in letztem Jahr, wird es ein Auditorium mit vielen interessanten Vorträgen rund um die Ausbildung geben!“

Zusammenarbeit mit dem Landkreis und der Landesschulbehörde

In Zusammenarbeit mit dem Landkreis Diepholz, der Agentur für Arbeit und Vertretern der Landesschulbehörde würden die Schulen rund um die Messe informiert. „Das Anmeldeportal ist seit dem 10. Januar unter www.virtuelle-berufsmesse.com geöffnet. Weitere Informationen gibt es außerdem unter https://virtuelle-berufsmesse.com“, informiert der Messeorganisator weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sind digitale Wohnungsbesichtigungen im Kommen?

Sind digitale Wohnungsbesichtigungen im Kommen?

Kremlgegner Nawalny in Moskau festgenommen

Kremlgegner Nawalny in Moskau festgenommen

Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Meistgelesene Artikel

Bassum: Ehepaar Pußack hat mit Spätfolgen zu kämpfen und warnt vor einem zu sorglosen Umgang mit dem Virus

Bassum: Ehepaar Pußack hat mit Spätfolgen zu kämpfen und warnt vor einem zu sorglosen Umgang mit dem Virus

Bassum: Ehepaar Pußack hat mit Spätfolgen zu kämpfen und warnt vor einem zu sorglosen Umgang mit dem Virus
Zwei Kennzeichen im Landkreis Diepholz: 1000 Tage SY

Zwei Kennzeichen im Landkreis Diepholz: 1000 Tage SY

Zwei Kennzeichen im Landkreis Diepholz: 1000 Tage SY
Euronics im Corona-Lockdown: In Syke darf eine Abteilung öffnen, in Wildeshausen nicht

Euronics im Corona-Lockdown: In Syke darf eine Abteilung öffnen, in Wildeshausen nicht

Euronics im Corona-Lockdown: In Syke darf eine Abteilung öffnen, in Wildeshausen nicht
Weyher Orthopäde Dr. André Gutbrod kritisiert deutsche Impf-Strategie

Weyher Orthopäde Dr. André Gutbrod kritisiert deutsche Impf-Strategie

Weyher Orthopäde Dr. André Gutbrod kritisiert deutsche Impf-Strategie

Kommentare