Zwei rechts, zwei links

Strickcafé öffnet regelmäßig im Stadtteilladen

+
Im „Woll- und Strickcafe“ des Stadtteilladens: Die eifrige Runde beim Häkeln, Schlingen und Stricken.

Diepholz - Vorne spielen mit viel Eifer und „Hauruck“ Jungen Tischfußball. Sie jubeln laut und müssen dann doch vorübergehend „das Feld räumen“, weil etliche Frauen nun in Ruhe handarbeiten wollen. Sie treffen sich einmal im Monat freitags zum „Woll- und Strickcafé“ des Stadtteiladen e.V. in den Räumen des Stadtteilhauses an der Moorstraße. Und da tritt auch mal der Fußball zurück.

Vom grünen Frosch über den wärmenden Schal bis zu zum knallroten Pullover entstehen derzeit natürlich vor allem Weihnachtsgeschenke. Da braucht man Ruhe und Zeit für Tipps und Nachfragen, aber auch das Alltägliche kommt nicht zu kurz.

Romy Arndt sitzt mit dabei und lenkt ein wenig die Gruppe, außerdem hat sie für alle gebacken. Die Jüngste mit einem Frosch häkelt und strickt nicht, aber sie weiß den grünen Wollfaden geschickt zu schlingen, um ihn später aufzuschlitzen. Der Schal und ein wärmendes Tuch werden ebenso bewundert wie klitzekleine Häkelmützchen für Duftpuppen. „Eigentlich könnten wir uns zweimal treffen“, meinen die Anwesenden und wollen das in die nächste Beratung einbringen.

Lange Liste mit Angeboten

Carsten Tellbach vom Stadtteilladen und Quartiersbüro schaut vorbei und hat die lange Liste mit Angeboten dabei. „Da finden wir für euch noch Platz“, meint er. Dass sich der Stadtteilladen auch für die ältere Generation vermehrt einbringt, tut dem Austausch gut und öffnet so manchen Weg der Hilfe.

Doris Eggert hat ein Beispiel parat und freut sich über einen glücklichen Ausgang einer „Hilfeleistung“. Vorstandsmitglieder schauen rein und begrüßen diese Tätigkeit. Nur weiter so: zwei rechts, zwei links und keine fallen lassen! Daneben haben sich Mädchen eingefunden und malen, und die Jungen sind auch wieder dabei. So füllt sich der „Laden“ und nimmt jeden gerne auf.

Anmeldungen

Wer dabei sein möchte, möge sich im Stadtteilladen e.V. unter Tel.: 05441/909240 oder über post@stadtteilladen-diepholz.de anmelden. Aber den Organisatoren sind auch „Kurzentschlossene“ herzlich willkommen.

hb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Weihnachtskonzert in der Sporthalle der Wiedauschule

Weihnachtskonzert in der Sporthalle der Wiedauschule

Meistgelesene Artikel

Landwirt Loerke erwägt den Gang zum Gericht

Landwirt Loerke erwägt den Gang zum Gericht

Wintershall-Chef Mehren setzt auf mehr Effizienz und Wachstum

Wintershall-Chef Mehren setzt auf mehr Effizienz und Wachstum

Wirtschaftsförderung im Landkreises Diepholz zieht Bilanz

Wirtschaftsförderung im Landkreises Diepholz zieht Bilanz

Tamika Campbell im Kulturforum: Originell, aber nicht selten vulgär

Tamika Campbell im Kulturforum: Originell, aber nicht selten vulgär

Kommentare