Neuer Vorsitzender des TuS Sankt Hülfe-Heede

Zu viele Mitglieder auf der Liste: Teures Versäumnis

Der neue Vorsitzende des TuS Sankt Hülfe-Heede, Rainer Weghöft (vorn rechts), mit seinem Vorgänger Horst Gratz (vorn links) und (hinten von links) Kassenwart Jonas Berkemeyer, 2. Vorsitzender Janneck Bruns, Schriftführer Markus Ippen.
+
Der neue Vorsitzende des TuS Sankt Hülfe-Heede, Rainer Weghöft (vorn rechts), mit seinem Vorgänger Horst Gratz (vorn links) und (hinten von links) Kassenwart Jonas Berkemeyer, 2. Vorsitzender Janneck Bruns, Schriftführer Markus Ippen.

Sankt Hülfe/Heede – Harmonische Vorstandswahlen und ein finanziell folgenreiches Problem mit der Mitgliederliste bestimmten die Jahreshauptversammlung des TuS Sankt Hülfe-Heede im Vereinsheim.

Der 83-jährige Horst Gratz kandidierte (wie ausführlich berichtet) nach zwölf Jahren nicht wieder als Vorsitzender. Er wurde einstimmig zum Ehrenvorsitzenden des TuS ernannt. Sein Nachfolger ist Rainer Weghöft, der in der Versammlung 22 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung bekam.

Ehrung für Horst Gratz beim „100-Jährigen“

Weghöft kündigte an, dass die große Verabschiedung von Horst Gratz im Rahmen der Feier zum 100-jährigen Bestehen des TuS Sankt Hülfe-Heede, das am 1. Oktober 2022 im Hotel Castendieck gefeiert werden soll, über die Bühne gehen wird.

Jonas Berkemeyer, der seit anderthalb Jahren kommissarischer Kassenwart ist, berichtete laut dem vorliegenden Protokoll der Versammlung, dass seine Hauptarbeit im Vorstand darin bestanden habe, die Mitgliederliste des Vereins zu bereinigen. Diese war seit vielen Jahren nicht aktualisiert worden. Es tauchten dort noch Menschen auf, die nicht mehr im Verein sind. 2019 hatte die Mitgliederzahl laut der Liste 851 betragen. Nach einer ersten Korrektur lag sie Stand 2020 bei 701. Der Bestand beläuft sich jetzt – Stand Januar 2021 – auf etwa 530 Personen, wobei die Zahl laut Jonas Berkemeyer in diesem Jahr durch Eintritte wieder eine steigende Tendenz aufweise.

Mehr als 16.000 Euro zu viel an den Kreisportbund gezahlt

Die über Jahre fehlende Pflege der Mitgliederliste hatte Folgen: Nach dieser Liste berechnen sich die verpflichtenden Abgaben an den Kreissportbund. Der jetzige Kassenwart Jonas Berkemeyer rechnete vor, dass der Verein in den vergangenen sieben Jahren zwischen 16 000 und 19 000 Euro zu viel an Abgaben gezahlt habe.

Darüber hinaus berichtete Berkemeyer über die Mitgliederzahl im Jugendbereich. Coronabedingt gab es keinen Spielbetrieb und entsprechende Austritte, sodass der Verein den Zuwachs in der Jugend dringend benötigt.

Einwandfreie Kassenführung

Finanziell steht der TuS Sankt Hülfe-Heede trotz Einnahme-Verlusten in der Corona-Pandemie, in der keine Fußball-Heimspiele stattfanden, solide da. Kassenprüfer Alexander Quante bescheinigte dem Kassenwart Jonas Berkemeyer eine einwandfreie Kassenführung.

Der zweite Vorsitzende Stephan Großmann gab sein Amt aus privaten Gründen auf. Zu seinem Nachfolger wählte die Versammlung Janneck Bruns mit 22 Ja-Stimmen und einer Enthaltung. Mit demselben Ergebnis wurde Jonas Berkemeyer gewählt, der das Amt des Kassenwartes bislang kommissarisch innehatte. Nachfolger von Schriftführer Jannick Ripking, der aus beruflichen Gründen aufhörte, wurde Markus Ippen - auch mit 22 Ja-Stimmen und einer Enthaltung. Jugendwart Arne Wiechering, bislang ebenfalls kommissarisch im Amt, wurde mit 23 Ja-Stimmen in Abwesenheit gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt

20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt

20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt
Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
Spontane Ruhetage der Kinos

Spontane Ruhetage der Kinos

Spontane Ruhetage der Kinos

Kommentare