Zahlreiche Glätteunfälle im Landkreis Diepholz / Insassen eines Kleintransporters verletzt

In vier Stunden kracht es zehn Mal

+
Der Kleintransporter prallte gegen den Baumstamm und blieb im Straßengraben liegen.

Landkreis Diepholz - Das Wochenende hatte es in sich – zumindest für die Autofahrer im Landkreis Diepholz, denn die Straßen verwandelten sich aufgrund des Wetters in spiegelglatte Rutschbahnen. Die Folgen blieben nicht aus: So krachte es bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag in nur vier Stunden ganze zehn Mal in Twistringen, Schwarme, Bassum, Bruchhausen-Vilsen und Syke. Personen wurden nicht verletzt.

Weniger Glück hatten hingegen die Insassen eines Kleintransporters, der in der Nacht zu Sonntag gegen 0.04 Uhr auf der Kladdinger Straße in Stuhr unterwegs war. Kurz vor dem Flughafen Bremen kamen sie vermutlich wegen glatter Fahrbahn von der Straße ab und prallten frontal gegen einen Baum.

Die Ortsfeuerwehren Stuhr und Groß Mackenstedt rückten aus. Ihnen wurde ein Lastwagenunfall mit eingeklemmter Person gemeldet. Doch der Rettungseinsatz gestaltete sich extrem schwierig: Die Fahrbahn sei mit einem Eispanzer überzogen gewesen, sodass sich die Einsatzfahrzeuge nur mit Geschwindigkeiten von 20 bis 25 Stundenkilometer fortbewegen konnten, schreibt die Feuerwehr in ihrem Einsatzbericht.

Vor Ort stellte sich heraus, dass alle drei Insassen den Kleinlaster bereits aus eigener Kraft verlassen konnten. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes hat die Feuerwehr die Erstversorgung übernommen. Der Rettungsdienst traf kurz darauf mit drei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie dem leitenden Notarzt an der Unfallstelle ein. Einer der drei Insassen war schwer und die beiden anderen leicht verletzt. Sie wurden zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Da es auch an der Einsatzstelle extrem glatt war, wurde diese mit Streusalz abgestreut, um das Verletzungsrisiko der Einfahrtkräfte zu verringern. Ein Abschleppunternehmen übernahm die Bergung des Fahrzeugs. Die Kladdinger Straße in Stuhr wurde für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt. Dieser konnte nach knapp drei Stunden beendet werden, so die Feuerwehr abschließend.

Transporter rutscht von eisglatter Straße und kracht gegen Baum

Transporter rutscht von eisglatter Straße und kracht gegen Baum

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Meistgelesene Artikel

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Kommentare