Gastronom hat Pachtvertrag gekündigt

Wird die „Münte“ nun zum Jugend- und Studententreff?

+
Der Pächter des Gastronomiebetriebes in der „Münte“ hat seinen Vertrag gekündigt. Laut Antrag von CDU- und FDP-Fraktion im Diepholzer Rat soll die Stadtverwaltung prüfen, ob die Umgestaltung in einen Jugend- und Studententreff sinnvoll ist.

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Die „Münte“ wird demnächst kein Gastronomiebetrieb mehr sein. Der Pächter hat seinen Vertrag mit der Stadt Diepholz zum 31. Oktober gekündigt, teilte die Verwaltung in der öffentlichen Sitzung des städtischen Ausschusses für Stadtentwicklung, Planung und Umwelt mit.

Die Kreismusikschule bleibt aber nach wie vor Nutzer der beiden oberen Etagen in dem historischen Gebäude in der Nähe des Schlosses. Der in der Region sehr bekannte Diepholzer Gastronom Martin Stybalkowsky hatte die „Münte“ zum 1. September 2013 übernommen. Er will sich offenbar jetzt auf die beiden anderen Projekte der „Strandritter GmbH“ – die „Bar dü Mar“ am Dümmer in Hüde und die Event-Scheune des Diepholzer Rittergutes Falkenhardt – konzentrieren.

Stybalkowsky hatte die „Münte“ bewusst nicht regelmäßig geöffnet, sondern bot die Räume zum Mieten für Betriebs- oder Familienfeiern und andere Aktionen an.

Bevor er das Lokal 2013 übernahm, war es mehrere Monate geschlossen gewesen. Davor hatten sich schon viele Pächter mit unterschiedlichen Konzepten versucht – ob Nobel-Restaurant, Imbiss-ähnliche Gastronomie, gehobene Hausmannskost oder brasilianisches „Rodizio“.

Gastro-Nutzung aufgeben

Nun soll die gastronomische Nutzung der „Münte“ aufgegeben werden, fordern die CDU- und die FDP-Fraktion des Diepholzer Rates in einem gemeinsamen Antrag. Die Stadtverwaltung soll prüfen, ob die Umgestaltung in einen Jugend- und Studententreff im Einklang mit dem aktuellen Konzept zur Jugendarbeit in Diepholz möglich ist, beantragten CDU und FDP. Der Jugendrat und das Jugendbüro sollen in die Planung und Umsetzung einbezogen werden.

Der Antrag wird im zuständigen städtischen Fachausschuss von den Kommunalpolitkern beraten.

In der Begründung des CDU/FDP-Antrages heißt es:

„In der ,Münte’ hat es in den letzten Jahrzehnten immer wieder gut gemeinte Versuche mit unterschiedlichen Konzepten gegeben, eine gastronomische Nutzung zu etablieren. Immer wieder kam es zu Geschäftsaufgaben und längeren Leerständen. Die Vermietung der Räumlichkeiten im Obergeschoss vor einigen Jahren an die Kreismusikschule hat sich bewährt.

Der untere Bereich des Gebäudes wurde nach erheblichen Investitionen durch die Stadt erneut zur gastronomischen Nutzung vermietet. Auch dieser Versuch ist nach der Kündigung des jetzigen Pächters per 31. Oktober 2017 als gescheitert anzusehen.“

Die CDU und FDP-Fraktionen vertreten nun die Auffassung, dass eine weitere gastronomische Nutzung des Objekts insgesamt aufzugeben ist und sich als Alternative die Nutzung als Jugend- und Studententreff anbietet. Die Nutzung des oberen Bereiches durch die Kreismusikschule und des unteren Bereichs für die Jugendarbeit widersprechen sich nach ihrer Ansicht nicht. Die akustische Belastung durch die Kreismusikschule führe nicht zu einer Störung der nun vorgeschlagenen Nutzung.

CDU und FDP: „Wichtig für uns ist allerdings, dass das denkmalgeschützte Gebäude im historischen Kernbereich von Diepholz in seiner Beschaffenheit und Ausstrahlung erhalten wird.“

Die zentrale Lage des Gebäudes am Rande des Münteparks erfülle die Voraussetzungen für die Nutzung als Jugend und Studententreff gemäß dem Jugendkonzept.

Die „Münte“ war früher die Münzstätte der Diepholzer Grafen. Eigentümer des Gebäudes ist die Stadt Diepholz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Konzert mit Fritz Baltruweit und Ensemble in Twistringen

Konzert mit Fritz Baltruweit und Ensemble in Twistringen

Kommentare