Drei Tage Stadtfest

Diepholz erwartet 15.000 Besucher zum Stadtfest mit „Streetfood-Circus“

+
Sie stellten Details zum Diepholzer Stadtfest mit „Streetfood-Circus“ vor (von links): Frauke Laging (Fördergemeinschaft), Leon Guse (Agentur „Next Choice“) und Fördergemeinschafts-Vorsitzender Mark Kürble. 

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Große Vielfalt – sowohl in der Musik als auch beim Essen – und ein neuer Ort: Die Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz geht mit dem Stadtfest in diesem Jahr einen neuen Weg. Drei Tage wird ab Freitag, 10. August, auf dem Marktplatz gefeiert. Dort wird in der Nähe des Bremer Ecks nicht nur eine große Bühne aufgebaut, sondern es gibt auch etwa 25 Anbieter der unterschiedlichsten Speisen im „Streetfood-Circus“.

„Wir machen Diepholz satt und glücklich!“ ist das Motto des „Streetfood-Circus“, der von der Agentur „Next Choice“ aus Osnabrück organisiert wird, die große Erfahrung in dem Bereich hat: 35 solcher Streetfood-Festivals veranstaltet die Agentur in diesem Jahr – 2017 waren es 26 gewesen. „Wir rechnen in Diepholz mit etwa 15.000 Besuchern“, erklärte Leon Guse, stellvertretender Projektleiter von „Next Choice“,am Montag im Gespräch mit unserer Zeitung. Er verwies auf entsprechende Besucherzahlen in anderen Orten.

Auch Vegetarier kommen beim „Streetfood-Circus“ nicht zu kurz. Mit Angeboten wie vegetarischen Kartoffeltornados und Veggie-Burgern ist auch Fleischfreies dabei.

Die Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz hat den „Streetfood-Circus“ mitsamt Getränkeständen als Komplett-Paket engagiert. Nur so bietet es die Agentur an.

Die ehrenamtlichen Fördergemeinschafts-Mitglieder kümmern sich um den Bühnen-Teil des Stadtfestes. Das Musikprogramm hat der Steinfelder Künstler und Musiker David Beaven, dessen Frau Ute Beaven in Diepholz ein Geschäft betreibt, ehrenamtlich organisiert.

Am Freitag geht nach dem Duo „Marimba & Piano“ die Musik dann ab 19.15 Uhr eher in den Indie-Bereich. Höhepunkt ist der Auftritt der Band „Yossarian“ aus London gegen 22.15 Uhr.

Am Samstag bieten als Höhepunkt die „Free Steps“ bewährten Top-40-Sound zum Diepholzer Stadtfest. Vorher – am Nachmittag ab 15 Uhr – sind Nachwuchstalente auf der Bühne. Sie hatten sich mit Aufnahmen beim Singer/-Songwriter-Wettbewerb beworben. Ihr Qualitäten hat eine Jury bereits bewertet. 

Nach den Auftritten wird bei der Siegerehrung gegen 18 Uhr das Ergebnis verraten. Bei dieser von der Diepholzer Plattenfirma DAMusic unterstützten Aktion treten am Samstag auf der Stadtfest-Bühne auf: Anna Reckzeh (16, Schülerin aus Dinklage), Chris Brambley (Astrophysiker aus London), Jan Klinger (27, Stemwede), Janina Christen (17, Diepholz), Lars Budde (Hoyerhagen), Sina Marie (Lohne) und Thomas König (Osnabrück).

Am Freitag kann beim Stadtfest bis 2 Uhr gefeiert werden, am Samstag bis 3 Uhr, sagte Fördergemeinschafts-Vorsitzender Mark Kürble. Nach und zwischen den Live-Auftritten sorgt ein DJ für Musik.

Der „Streetfood-Circus“ schließt um 22 Uhr. Einzelne Anbieter stehen aber noch bis in die Nacht bereit, damit niemand hungern muss. Am Samstag sind die Food-Trucks bereits ab 12 Uhr geöffnet. Der Eintritt zum Diepholzer Stadtfest ist frei.

Der „Streetfood-Circus“ finanziert sich über Standgebühren. Die Kosten für die Bühne – Bands und Technik – bezahlt die Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz aus eigenen Mitteln, mithilfe von Sponsoren und durch den Stadtfest-Zuschuss der Stadt Diepholz in Höhe von 15.000 Euro.

Das Programm auf der Bühne

Das Programm des Diepholzer Stadtfestes mit Streetfood-Circus auf dem Marktplatz:

Freitag, 10. August:

17.30 Uhr Eröffnung (Programmvorstellung, Begrüßung).

ab 18 Uhr und zwischen den Live-Auftritten: DJ Ralf Burnett

18 Uhr Duo Marimba & Piano

19.15 Uhr Dusty Darren

21 Uhr Friends4Friends

22.15 Uhr Yossarian.

Samstag, 11. August:

ab 14 Uhr: DJ Ralf Burnett

15 bis 18 Uhr Singer- /Songwriter- Contest

18.30 Uhr The King & Carl´s

20.15 Uhr: Starmen

22 Uhr: Free Steps Orchestra

Sonntag, 12. August:

Ab 14 Uhr: DJ Ralf Burnett

15.30 Uhr: Big Band 30 plus

15 bis 18 Uhr: Clown „OH Harry“ im Kinderzelt.

17.15 Uhr: Samba Mista Neben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zu viele Schnitzer: Hoffenheim nur 3:3 gegen Lyon

Zu viele Schnitzer: Hoffenheim nur 3:3 gegen Lyon

Erdogan nennt Khashoggis Tötung "barbarischen Mord"

Erdogan nennt Khashoggis Tötung "barbarischen Mord"

FC Bayern siegt in Athen - Robben: "Sehr wichtig"

FC Bayern siegt in Athen - Robben: "Sehr wichtig"

Fotostrecke: So lief der Werder-Test gegen Arminia Bielefeld

Fotostrecke: So lief der Werder-Test gegen Arminia Bielefeld

Meistgelesene Artikel

Biogas-Anlage in Flammen: Feuerwehr im Großeinsatz

Biogas-Anlage in Flammen: Feuerwehr im Großeinsatz

Raubüberfall in Stuhr: Kassiererin mit Waffe bedroht

Raubüberfall in Stuhr: Kassiererin mit Waffe bedroht

Gilde sagt Bassumer Halloween-Party ab

Gilde sagt Bassumer Halloween-Party ab

Illegal 2001 begeistert bei erster Bassumer Rocknacht

Illegal 2001 begeistert bei erster Bassumer Rocknacht

Kommentare