Leseförderungsprojekt mit Hund in der Mediothek Diepholz

„Leccali“: Dem Vierbeiner etwas vorlesen

Mit Hundedame „Engel“, die gern zuhört, in der Diepholzer Mediothek: Junge Teilnehmer des Leseförderungsprojektes „Leccali“ und ihre Begleiterin Carla Pratas. - Foto: Mediothek

Diepholz - Ein Hund meckert nicht, stöhnt nicht bei falsch ausgesprochenen Wörtern und macht sich auch niemals lustig – aber er kann Kindern mit Leseschwächen helfen. In der Diepholzer Mediothek läuft das Leseförderungs-Projekt „Leccali“ mit vierbeiniger Unterstützung.

Inspiriert vom Beispiel der Stadt- und Schulbücherei Lauenburg, der Bücherhalle Bergedorf und der Vereinigung „Lesehund“ aus München hat die Mediothek an der Thouarsstraße das Projekt „Leccali“ gestartet. Die Idee dahinter besteht darin, ein leseschwaches oder (lese)-unwilliges Kind mit einem Hund zusammenzubringen, der diesem unkritisch beim Vorlesen zuhört. Hinzu kommt, dass die meisten Kinder Hunde mögen.

Wenn ein Kind einem freundlichen Hund etwas vorliest, dann verbindet es ein gutes Gefühl mit dem Leseprozess. Dieses gute Gefühl bleibt auch nach dem Vorlesen erhalten und stellt sich, wie Studien ergeben haben, nach einigen Wiederholungen auch beim Lesen ohne Hund ein, berichtet die Mediothek: „Einem Hund vorzulesen, vollbringt keine Wunder, aber es hilft, Lesen und Vorlesen zu einer positiven Beschäftigung zu machen. Selbstverständlich sind Frauchen oder Herrchen oder auch eine Mediothek-Mitarbeiterin bei dieser Vorlesestunde immer anwesend.“

Dieses Mal hört „Olaf“ zu

Heute kommen wieder Schülerinnen und Schüler der Klasse 3s der Diepholzer Dr.-Kinghorst-Schule mit ihrer Lehrerin Anne Danker und der Schulassistentin Carla Pratas in die Mediothek, um einem Hund vorzulesen. Dieses Mal hört „Olaf“ zu. Der schwarze Dackel der Mediothek-Mitarbeiterin Inga Dobberkau vertritt die Hundedame „Engel“ von Katja Böse, die heute einen Trainingstermin hat.

Bei den „Leccali“-Terminen gehen immer zwei Kinder mit ihren selbst gewählten Texten in den Veranstaltungsraum der Mediothek und lesen diese dem Hund vor. Für das geduldige Zuhören wurde „Engel“ schon mit vielen Streicheleinheiten belohnt.

„Die Reaktionen der Kinder auf diese Veranstaltung sind durchweg positiv“, so die Mediothek-Leitung.

„Engel“ ist bisher der erste Hund, der aktiv an dem ehrenamtlichen Projekt teilnimmt, aber weitere interessierte Zuhör-Hunde sind der Mediothek herzlich willkommen.  

ej

Mehr online: www.mediothek-diepholz.de

Mehr zum Thema:

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Kommentare