Jubiläum im Jahr 2020

Nun mit vier Vorsitzenden: Neue Führungsstruktur bei der SG Diepholz

+
Der neue Vorstand der SG Diepholz (sitzend von links): Geschäftsführer Ralf Jacobsen mit den Vorsitzenden Georg Hagemann, Beate Gondek und Frank Förster (es fehlt der vierte Vorsitzende Markus Gäbelein). Stehend: Der ausgeschiedene Vorsitzende Jens Glockzin (rechts) und sein bisheriger Stellvertreter Waldemar Opalla. 

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Die Sportgemeinschaft (SG) Diepholz hat nun vier gleichberechtigte Vorsitzende. Mit der Bildung dieses Leitungsteams hat der Verein – im Gegensatz zu anderen – eine Führungskrise abgewendet. Die SG hatte keinen direkten Nachfolger für Jens Glockzin gefunden, der bereits vor vielen Monaten angekündigt hatte, aus beruflichen Gründen nicht wieder zu kandidieren. Trotz intensiver Suche gab es niemanden, der als Vorsitzender die Vereins-Verantwortung übernehmen wollte. Für die Führung im Team, in dem Aufgaben verteilt werden können, fanden sich jedoch Kandidaten.

Bei einer harmonischen Jahreshauptversammlung der SG am Donnerstagabend im Sportlerheim an der Moorstraße votieren die anwesenden Mitglieder einstimmig für die neue Satzung, die der Vorstand erarbeitet hatte und die Jens Glockzin vorstellt. Auch den vom bisherigen Vorstand vorgeschlagenen Kandidaten für die vier neuen Vorsitzenden-Posten stimmte die Versammlung einmütig zu. Für zwei Jahre wurden Beate Gondek und Georg Hagemann gewählt, für zunächst ein Jahr Frank Förster und Markus Gäbelein.

Die neue Satzung sieht vor, dass jedes Jahr jeweils zwei Vorsitzende neu gewählt werden. Um in diesen Rhythmus zu kommen, sind die ersten Wahlperioden unterschiedlich lang.

Ohne Gegenstimmen bestätigten die SG-Mitglieder auch den Geschäftsführer Ralf Jacobsen für zwei Jahre im Amt.

An der zweieinhalbstündigen Versammlung nahmen 66 Mitglieder teil. Das SG-Sportlerheim war damit sehr gut gefüllt. Mehr Mitglieder nehmen selten an der Versammlung des Hauptvereins teil, da sich die meisten Aktivitäten in den 16 Sparten der SG abspielen.

Von den vier neuen Vorsitzenden sind zwei völlig neu. Beate Gondek brauchte sich jedoch nur kurz vorzustellen, da sie als Diepholzerin, Aktive der SG-Judosparte und Leiterin der Grundschule Lemförde bekannt ist. Sie erklärte, dass sie im Sommer pensioniert werde und sich in ihrer Heimatstadt ehrenamtlich engagieren wolle.

Ausführlicher stellte sich Frank Förster der Versammlung vor. Der 57-Jährige hat familiäre Wurzeln in Diepholz, lebte lange im Ausland – unter anderem in New York und im Irak – und kam vor zwei Jahren nach Diepholz zurück.

Bekannt war den SG-Mitgliedern Georg Hagemann, der Diepholzer ist sich seit vielen Jahren in der SG im Vorstand und als Sportwart engagiert.

In entschuldigter Abwesenheit zum Vorsitzenden gewählt wurde Markus Gäbelein. Der Diepholzer war bereits Vorstandsmitglied.

Mit Beifall und Dank verabschiedet die Versammlung den bisherigen Vorsitzenden Jens Glockzin, der das Amt 2012 übernommen hatte. Er kündigte an, bei den Vorbereitungen des Jubiläums der Sportgemeinschaft, die 2020 ihr 150-jähriges Bestehen feiert, weiter mithelfen zu wollen.

Aus beruflichen Gründen kandidierte auch Waldemar Opalla nicht wieder. Er war 2004 in den Vorstand de SG Diepholz gewählt worden und stellvertretender Vorsitzender.

Die Sportgemeinschaft Diepholz ist der größte Verein in der Kreisstadt. Er bietet in 16 Sparten Sportarten von Fußball bis Tauchen. Aber auch dieser Verein hat mit Problemen zu kämpfen. So sinkt die Mitgliederzahl weiterhin. Wie Geschäftsführer Ralf Jacobsen bei der Versammlung erläuterte, hatte die SG zum 31. Dezember 2018 genau 1 376 Mitglieder. Am 1. Januar 2018 waren es noch 1 480 gewesen – also 104 mehr. Ein Rückgang von sieben Prozent. Das führt zu weniger Beitragsaufkommen. Auch andere Einnahmequellen der SG sinken: So das Spendenaufkommen und Geld aus Sportveranstaltungen.  

www.sgdiepholz.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Hitze in Deutschland bringt möglicherweise Temperaturrekord

Hitze in Deutschland bringt möglicherweise Temperaturrekord

Bund will gegen Österreichs Fahrverbote klagen

Bund will gegen Österreichs Fahrverbote klagen

Weltkriegsbombe explodiert auf Feld in Limburg von selbst

Weltkriegsbombe explodiert auf Feld in Limburg von selbst

CDU-Spitze: AfD indirekt mitverantwortlich für Lübckes Tod

CDU-Spitze: AfD indirekt mitverantwortlich für Lübckes Tod

Meistgelesene Artikel

Zwei Schützen fechten es aus

Zwei Schützen fechten es aus

Traumfinale für TV Neuenkirchen

Traumfinale für TV Neuenkirchen

Ein Jahr mit dem E-Auto

Ein Jahr mit dem E-Auto

Pro und Contra zu Mitfahrerbänken: Das Opfer auf dem Silbertablett?

Pro und Contra zu Mitfahrerbänken: Das Opfer auf dem Silbertablett?

Kommentare