Diepholzer Müntepark wird attraktiver

Vier Stelen am Eingang und Kletterturm am Spielplatz

+
Noch verpackt: Öffentliche Fitness-Geräte wurden auch im Müntepark installiert.

Diepholz - Städteplaner, die sich in vergangenen Jahren Diepholz anschauten, äußerten bei Sitzungen im Rathaus Unverständnis darüber, dass die Stadt ein Kleinod so versteckt: Der Müntepark hatte bislang keinen attraktiven Eingang – und auch seine Infrastruktur war ausbaufähig.

Vieles hat die Stadt schon positiv verändert, hat zum Beispiel den großen und sehr beliebten Wasserspielplatz geschaffen und Wege neu verlegt. Jetzt steht ein weiteres Maßnahmen-Paket im Müntepark vor dem Abschluss.

Am Willenberg ist ein neuer, breiter Eingang mit neuer Pflasterung geschaffen worden. Von den Gesamtkosten in Höhe von 135.000 Euro (inklusive vorbereitender Maßnahmen) bekommt die Stadt 67 Prozent als Zuschuss aus dem Städtebau-Förderungsprogramm „Soziale Stadt“ von Bund und Land Niedersachsen.

Neben der neuen Pflasterung gehören vier Stelen und eine Beleuchtung zum neuen Eingangsbereich. Auch gibt es dort Sitzmöglichkeiten.

Der neue Kletterturm mit Tunnelrutsche.

Die Arbeiten sollen am Montag, 23. Juli, beendet sein. Dann will die Stadt Diepholz den neuen Eingang und die Spielplatz-Erweiterung offiziell eröffnen.

Bereits von Kindern genutzt – obwohl er noch von einem Bauzaun umgeben ist – wird der neue Spielturm mit Tunnelrutsche, mit dem die Stadt den Spielbereich im Müntepark vergrößert hat. Weitere neue Spielgeräte zwischen Wasserspielplatz und Willenberg sind ein Boden-Trampolin und ein Steh-Karussell. Diese Spielplatz-Erweiterung hat sich die Stadt 90.000 Euro kosten lassen.

Zudem sind vier öffentliche Fitness-Geräte installiert.

Der in den 60er Jahren angelegte Müntepark wurde in den 80er Jahren umgestaltet. Er wird mit den aktuellen Arbeiten und Anschaffungen aufgrund eines neuen Masterplans an die heutigen Anforderungen an eine Parklandschaft angepasst, so die Stadt.

Dazu ist auch der Rodelhügel neu „modelliert“ worden. Neue Anpflanzungen ergänzen in die Maßnahmen im westlichen Teil des Münteparks.

In den letzten Jahren hatte der Park in Teilen bereits eine neue Wegeführung bekommen. Die Stadt baute zudem den großen Wasserspielplatz, der im Juli 2015 eröffnet wurde, und die Niedrigseil-Spielanlage. Beides wird sehr gut angenommen. Der Park hat sich weiter zu einem Naherholungs-Treffpunkt entwickelt.

ej

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Deichbrand-Festival: Party am Freitag

Deichbrand-Festival: Party am Freitag

Fotostrecke: Werder verliert Testkick gegen Köln

Fotostrecke: Werder verliert Testkick gegen Köln

Deichbrand Festival am Freitag: Beste Stimmung unter den Festivalisten

Deichbrand Festival am Freitag: Beste Stimmung unter den Festivalisten

Meistgelesene Artikel

Lastwagen, Kleinwagen und Sprinter krachen auf der B 51 ineinander

Lastwagen, Kleinwagen und Sprinter krachen auf der B 51 ineinander

„Diese Saison werden nicht alle überleben“

„Diese Saison werden nicht alle überleben“

Twistringer Schützenkommers feiert Glückspilz Kathmann

Twistringer Schützenkommers feiert Glückspilz Kathmann

Viele junge Bäume in Syke hängen am 75-Liter-Tropf

Viele junge Bäume in Syke hängen am 75-Liter-Tropf

Kommentare