Viel los beim verkaufsoffenen Sonntag mit Modenschau zum Frühjahrsmarkt

Fußgängerzone wird zum Laufsteg

+
Sonnen-Uhren: Bei allerbestem Frühlingswetter setzten diese Models aktuelle Modetrends in Szene.

Diepholz - Wenn die Fußgängerzone zum Laufsteg wird: Bei Sonnenbrillen-Wetter steuerte der Diepholzer Frühjahrsmarkt gestern Nachmittag seinem Höhepunkt entgegen: Ein verkaufsoffener Sonntag mit Modenschau in der Innenstadt bot die ideale Ergänzung zum Rummel auf dem Marktplatz. Und er brachte einige Leute auf die Beine: Schnell waren die Tische von Cafés, Kneipen und Eisdielen besetzt, vor den Tresen der Eisdielen bildete sich Warteschlangen.

Viele Geschäfte präsentierten ihr Angebot auf der Straße, manches mit Sonderaktionen; so lockte die jüngst in die Fußgängerzone umgezogene Musikschule „On Stage“ mit einem kostenlosen Gesangs-Workshop.

Elf Geschäfte zeigten bei der von DJane „Feelgood“ (Silvia Lange) moderierten Schau auf dem Laufsteg in zwei Durchgängen die aktuellen Trends für Frühjahr und Sommer. Zu sehen waren sportliche Outfits, festliche Kleidung, Schmuck, Schuhe und Uhren. „Die 70er kommen wieder“, nannte Lange schon einmal eine der wesentlichen Erkenntnisse.

Viel Applaus gab es für die Models; „manche sind heute das erste Mal dabei“, verriet Lange. In den Pausen sorgte die Musikschule „on stage“ für den passenden Ton.

Für Speis und Trank standen die örtlichen Gastronomiebetriebe bereit, nicht zuletzt fanden die Cocktails gleich neben dem Laufsteg ihre dankbaren Abnehmer.

Auf dem Marktplatz liefen die Karussells derweil auf Hochtouren. Karambolagen im Autoscooter, sanftere Runde in den Kinderkarussells und Höhenflüge im Twister – der mit den „volkstümlichen Preisen“, so die Eigenwerbung.

Voll besetzt drehte der Musik-Express seine Runden, nachdem auch die letzte „VIP-Gondel“, so die Rekommandeurin, besetzt war. Und die Fahrgäste mussten schnell merken, dass die „letzte Runde“ in diesem Karussell noch lange nicht die letzte ist. Eine „Zugabe“ nach der anderen schüttelte die Unerschrockenen immer weiter durch.

Ein bunter Farbtupfer war das Kaspertheater, das gestern und vorgestern mit zwei Vorstellungen die Kinder in seinen Bann zog. Unter freiem Himmel, mitten im Markttrubel, zeigten die Holzpuppen ihre Geschichten, kostenlos, und die Kinder waren Feuer und Flamme. Sie fieberten mit, schrieen, gestikulierten. So eifrig, dass Zauberer Thadeus („der weltgrößte“) sogar drohen musste, die Mädchen und Jungen in Kröten zu verwandeln. „Das kannst Du nicht!“, kam es unerschrocken aus Kindermund von den Zuschauerbänken. „Dein Gesicht merk ich mir“, grummelte der Zauberer zurück.

Auf der Freifläche neben dem Markt ergänzte gestern – wie auch schon am Samstag – ein Trödelmarkt das Angebot des Frühjahrsmarktes. Kleidung, Spielzeug, Deko-Artikel- alles, was man irgendwie verwenden, kann (oder auch nicht?) war zu haben.

„Es war ein toller Tag“, zog gestern Abend Mark Kürble, Vorsitzender der Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz Bilanz des verkaufsoffenen Sonntags. „So gut hatten wir es lange nicht mehr.“ Auch die Geschäftsleute hätten sich zufrieden geäußert, sodass man davon ausgehen kann, dass nicht nur die Zahl der Seh-Leute gestimmt hat, sondern dass auch die Umsätze erträglich waren.

sr

Diepholzer Frühjahrsmarkt

Mehr zum Thema:

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Frühjahrskonzert in Diepholz

Frühjahrskonzert in Diepholz

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Meistgelesene Artikel

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

Kommentare