Gewitter auch für Donnerstag erwartet

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

+
Für Mittwoch und Donnerstag sind Gewitter im Bremer Süden angekündigt.

Diepholz/Hamburg - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt in Niedersachsen und Bremen vor Unwettern. Auch die Landkreise Diepholz, Nienburg und Oldenburg sollen am Abend betroffen sein. 

Am Mittwochnachmittag kämen von Südwesten her schwere Gewitter auf, hieß es auf der Internetseite des DWD am Mittwoch. Diese erreichen den Bremer Süden zwischen 18.40 und 20.30 Uhr.

Die Experten erwarten Starkregen mit 40 Litern pro Quadratmeter sowie Hagel mit rund drei Zentimeter großen Körnern. Hinzu könnten orkanartige Böen von bis zu 120 Kilometern pro Stunde kommen. 

In der Nacht zum Donnerstag schwächen sich die Gewitter ein wenig ab. Auch tagsüber können aber noch Gewitter übers Land ziehen.

So verhalten Sie sich bei Gewitter:

Während eines Gewitters sollte man nicht duschen und nicht baden. Das rät der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE). Zur Sicherheit sollte man alle elektrischen Geräte vom Strom nehmen oder einen Überspannungsschutz verwenden.

Handys und schnurlose Telefone lassen sich aber gefahrlos benutzen. Außerdem raten die Experten: Fenster, Roll- und Fensterläden schließen und sich von ungeschützten Öffnungen fernhalten. Wichtig ist, den Kontakt zu allen metallenen Leitungen zu vermeiden, die ins Haus führen - etwa die Telefonleitung, das Antennenkabel, die Fernwärmeversorgung sowie Wasser-, Gas- und Stromleitungen.

Hört man Donner, ist ein Gewitter weniger als zehn Kilometer entfernt. Und ein Gewitter ist erst vorbei, wenn man 30 Minuten lang keinen Donner hört.

Das könnte Sie auch interessieren

Fünf mutmaßliche Terroristen südlich von Barcelona getötet

Fünf mutmaßliche Terroristen südlich von Barcelona getötet

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Meistgelesene Artikel

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Arbeiter befreien Kollegen aus vier Meter tiefer Baugrube

Arbeiter befreien Kollegen aus vier Meter tiefer Baugrube

Kommentare