Unfall zwischen Diepholz und Vechta

Lkw kippt um: B69 gesperrt

+
Die Aufräumarbeiten dauern am Mittwochmittag noch an. 

Diepholz - Die Bundesstraße 69 zwischen Diepholz und Vechta musste am Mittwochmorgen wegen eines Lkw-Unfalls gesperrt werden. Direkt an der Kreisgrenze war ein mit Sand beladener Lastzug, der in Richtung Vechta unterwegs war, zunächst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Der 24 Jahre alte Fahrer aus dem Bereich Sulingen lenkte laut Polizei gegen, dabei stürzte der Lkw auf die Seite. Ein Teil der Ladung landete neben der Straße. Der 24-Jährige ist leicht verletzt worden. 

Der Mann gibt an, einem entgegenkommenden Auto ausgewichen zu sein, dessen Fahrer ein anderes Fahrzeug überholte. Die Polizei bestätigt diese Angaben am Nachmittag. Ein entgegenkommendes helles Auto soll einen zweiten Lkw überholt haben.

Zwischen 50 und 100 Liter Diesel sowie etwa 30 Liter Hydrauliköl liefen aus, berichtete der Diepholzer Stadtbrandmeister Frank Schötz. Aus dem Fahrzeug pumpte die Feuerwehr 250 Liter Kraftstoff und 80 Liter Hydrauliköl ab. 

Im Einsatz war die Gefahrgutstaffel des Landkreises Diepholz und die Ortsfeuerwehr Aschen. Die Bergung de Aufliegers sowie Aufräum- und Entsorgungsarbeiten dauerten am Vormittag noch an. 

Die Beamten suchen nach Zeugen, die einen Hinweis auf den Unfallhergang geben können. Die Polizei in Diepholz ist unter der Telefonnummer 05441/9710 zu erreichen.

ej 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Drittes Forum für das Ehrenamt in Stuhr

Drittes Forum für das Ehrenamt in Stuhr

Förderschule Freistatt: Bald mit Außenstelle in Sudweyhe

Förderschule Freistatt: Bald mit Außenstelle in Sudweyhe

Kommentare