Neues aus der Diepholzer Gastronomie 

Aus „Touchdown“ wird „Hookah“

+
Die Cocktailbar „Touchdown“ am Bremer Eck in Diepholz ist zurzeit geschlossen und wird unter dem neuen Inhaber Ali Yeyrek zur Shisha- und Cocktailbar „Hookah“. 

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Das „Touchdown“ ist dicht. Inhaber Eyyüup „Yuppy“ Süre hat am 15. August den Schlüssel für die Cocktailbar am Bremer Eck an einen neuen Wirt übergeben.

Ali Yeyrek, bislang Assistent der Geschäftsführung bei dem Diepholzer Unternehmen „Autopflege Yeyrek“ (Enge Straße), will sich in der Gastronomie versuchen. Nach einigen Renovierungs- und Umbaumaßnehmen will Yeyrek das „Touchdown“ voraussichtlich am 2. September wieder eröffnen – dann unter neuem Namen. „Hookah“ soll die Gaststätte in der Diepholzer Innenstadt heißen. „Der Name kommt aus dem Altarabischen und bedeutet Wasserpfeife“, erklärte der neue Inhaber.

Hintergrund: Im „Hookah“ sollen nicht nur Cocktails (und anderes) getrunken, sondern auch Shishas (Wasserpfeifen) geraucht werden können.

Eyyüup „Yuppy“ Süre erklärte gegenüber unserer Zeitung seinen Rückzug aus dem „Touchdown“, das er vor knapp vier Jahren eröffnet hatte, damit, dass er mehr Zeit für die Familie haben wolle. Der Gastronomie bleibe er aber treu: Mit einer mobilen Cocktailbar für Veranstaltungen und Feste, mit der er schon länger erfolgreich unterwegs sei.

Unterdessen ist auch die Diepholzer Großraumdikothek „Luma“ an der Thüringer Straße geschlossen – das aber wohl nur vorübergehend. Eigentümer Richard Schmitz will den Club voraussichtlich im September/Oktber wieder öffnen, sagte er unserer Zeitung. Dabei hat er zwei Probleme: Der bisherige Pächter Thorsten Bruns hat gekündigt und übernimmt nach unbestätigten Informatien eine Diskothek im westfälischen Hagen. Zudem ist Richard Schmitz zurzeit erkrankt und muss etwas kürzer treten. Er sucht daher einen neuen Pächter, will aber das „Luma“ gegebenenfalls selbst weiter betreiben.

Mehr zum Thema:

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Bruxismus: Zähneknirschen ist oft Ventil für Stress

Bruxismus: Zähneknirschen ist oft Ventil für Stress

Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik

Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik

Schön am Kern vorbei: Mango schneiden

Schön am Kern vorbei: Mango schneiden

Meistgelesene Artikel

Spielmannszugtreffen in Kirchdorf: „Lasst uns Musik machen“

Spielmannszugtreffen in Kirchdorf: „Lasst uns Musik machen“

Jagd auf Punkte, Judokas und Chorgesang

Jagd auf Punkte, Judokas und Chorgesang

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Lauter Knall schreckt Bewohner auf

Lauter Knall schreckt Bewohner auf

Kommentare