Das Technikmuseum in Heede feiert einjähriges Bestehen und begeistert neue und alte Besucher / Verlockendes Beiprogramm

Gewitzte Technik: Kinder steigen durch eine Postkarte

+
Neben viel Technik gab es lange „Kuchenschlangen“ im Museumscafé.

Heede - Seit einem Jahr und vierzehn Tagen besteht nun schon das Technikmuseum in Heede. Das war Anlass genug, zu einer bunten Feier einzuladen. Ideen und Programm liefen bei Bettina Kaufmann und Gerold Buß-Lissek zusammen.

Ihr Einsatz war nicht umsonst. Wenn auch das Wetter nicht spitzenmäßig mitspielte, so kamen doch viele Erst- und Mehrfachbesucher. Ihre Zahl war dann in etwa über die verkauften Tortenstücke im gut besuchten Museums-Café von Gaby Antrecht und ihrem Team zu ermitteln. 130 Tortenstücke waren bis 16.30 Uhr weggeputzt. Alles ausverkauft! Aber die Schlangen am Buffet für Kaffee und Getränke wurde nicht kürzer. Der Betrieb ging bis 18 Uhr weiter. „Gut 180 Gäste haben wir mit Sicherheit durchgeschleust.“

In den Ausstellungsräumen waren viele Fördervereinsmitglieder parallel zum Programm und dem Treffpunkt im Café tätig. Dazu gehörten die Fördervereinsmitglieder Wilhelm Bagge, Hannes Kollmeyer und Wilhelm Schröing-Abke in der Klemper- und Installationsabteilung, Hayo Kaufmann, Ludwig Plassenberg und Gerald Darium in der Rundfunkabteilung und Dieter Möller, Museumsinitiator, und Horst Schierbaum in der „Bügeleisenetage“. Sie waren als fachkundige Begleiter der Besucher sehr gefragt.

Aus Hüde war Lieselotte Höll angereist. Sie sprach gleich Hajo Kaufmann an: „Ich habe da noch einen Zweiröhrenapparat, Marke Saba – sehr alt. Wollen Sie den haben?“ „Wie alt denn genau?“, lautete Kaufmanns Rückfrage. „Naja, so alt wie ich: 91 Jahre! Und der geht noch!“ Auf diese Weise sind schon etliche Teile dem Museum übergeben worden.

Großes Interesse fand auch die riesige Gewicht- Kaltmangel für Mangelwäsche. Ihre „kleinen Geschwister“ waren wieder die Lieblinge der Frauen, die sich im Anblick der oft mit Kohle befeuerten Bügeleisen ihrer hochmodernen leicht gleitenden Elektrobügeleisen erfreuen.

Sehr ansprechend und gut platziert waren die für diesen Jubiläumssonntag eingespielten Programmpunkte. Gar dreimal trat der Pop- und Gospelchor „Pfeffer und Salz“ auf. Jörg Raming und Henny Witte hatten mit dem Kinderchor Sankt Hülfe-Heede das Fest schon eingestimmt. Überhaupt waren Kinder sehr willkommen. Dafür hatte Puppenspielerin Maria Schupp ihr Puppentheater aufgebaut und ließ ihre Puppen mit Gewitterlärm und Poltergeistgerumpel auftreten. Da ist ein bisschen Technik mit im Spiel, verriet sie und zeigte auf das Donnerblech und ließ nachher die Kinder durch eine Postkarte steigen. Die Technik des Schneidens gab sie dafür preis. Am Ende des Tages konnten die Kinder mit Cornelia Lissek noch Pflasterbilder malen. Der Moderation von Gerold Buß-Lissek folgten alle gern, waren aber auch selbst mit Interesse dabei, an den Kaffeetischen oder beim Betrachten der historischen Fotos von Andreas Esser über die Ausstellungen zu fachsimpeln.

Auf zwölf aktive Technik-Museumsmonate zurückgeblickt, waren alle einer Meinung: „Gut, dass es dieses Angebot in und für Diep-holz gibt. Inhalt und Zielsetzung der Mitglieder dieser ehrenamtlichen Initiative kommen gut an. Ihr Beiprogramm ist stets verlockend. Es reicht von wechselnden Kunstausstellungen bis zum Trödelmarkt. Der nächste ist am Samstag, den 27. Juni. Viele hiesige Gruppierungen und von außerhalb haben schon den Weg ins Museum gefunden.

Sehr weit gereiste Besucher werden am 23. Juni aus der Region Tschernobyl im Haus erwartet. Auch bei der Aktion „Kunst in der City“ ist das Museum mit Malereien von Ingo Frenzel dabei. Fragt man nach einer Besucherzahl des ganzen Jahres, kann über den Daumen gepeilt bestimmt von über 2000 Personen gesprochen werden.

hb

Mehr zum Thema:

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Sattelzug blockiert Lange Straße

Sattelzug blockiert Lange Straße

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare