Christian Mach bildet Gespann mit Behrens

Sudweyhe jetzt mit Doppelspitze

+
Christian Mach bildet beim TuS Sudweyhe jetzt zusammen mit Uwe Behrens ein Trainergespann. 

Sudweyhe - Beim Fußball-Bezirksligisten TuS Sudweyhe hat seit Beginn der Vorbereitung eine Doppelspitze das Sagen. Christian Mach heißt der neue Mann, der an der Seite von Coach Uwe Behrens nun gleichberechtigter Trainer bei den Sudweyhern ist. 

„Ich war ziemlich oft ganz allein bei den Trainingseinheiten. Von daher haben wir überlegt, noch einen zweiten Trainer an meine Seite zu holen“, sagte Behrens. Die Wahl sei dann auf Mach gefallen, „weil er taktisch sehr gut geschult ist. Das hat uns in der letzten Saison noch ein wenig gefehlt. Außerdem können wir jetzt noch gezielter und intensiver arbeiten“, erklärt Behrens. Mach, der zuletzt im Jugendbereich des Clubs gearbeitet hat, freut sich auf die neue Aufgabe. „Ich denke, es wird sehr spannend“, sagt der 38-Jährige, der Behrens seit Jahren kennt. „Wir haben noch zusammen Fußball gespielt. Ich erinnere mich noch genau. Ich habe ihn einige Flanken serviert, die dann zu Kopfballtoren geführt haben“, schmunzelt Mach: „Auf dem Platz hat es gepasst. Und daher wird es jetzt auch passen.“ 

flü

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Meistgelesene Artikel

Auf Expedition im Maislabyrinth

Auf Expedition im Maislabyrinth

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Aus für die „Diepholz Card“

Aus für die „Diepholz Card“

Kommentare