„Rechnen Sie mit uns“: 22. Schnäppchentag in der Diepholzer Innenstadt ist vom Wetter nicht verwöhnt

„Strickjacken laufen ganz gut“

„Gegen die Kälte kann man was tun“, so die Erkenntnis am Stand bei Brillen Schmitz. - Foto: Dufner

Diepholz - Ihren 22. Schnäppchentag veranstaltete die Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz am Samstag. Besuch und Wetter waren durchwachsen. Dennoch zog Fördergemeinschafts-Vorsitzender Mark Kürble am Pfingstmontag eine vorwiegend positive Bilanz. „Diepholz war im Gespräch. Die meisten Geschäftsleute dürften zufrieden gewesen sein. “

Eisverkäuferin Renate Agathon war es nicht. Sie hatte einen ruhigen Tag. Zu ruhig; denn leckeres Eis war angesichts der herbstlichen Temperaturen nicht gerade der Renner. „Glühwein wäre sicher besser gelaufen,“ blickte sie – warm eingepackt - in die Kasse, in der noch viel Platz war. Nun, mit Schnäppchen-Angeboten konnte sie auch nicht aufwarten. Erwachsene Schleckermäuler favorisieren Eis mit Schokoladenglasur, Kinder lieben es mit buntem Streusel, verrät sie.

Die Aschenerin, die später auch noch beim Schützenfest in Mariendrebber versuchen wollte, die eine oder andere Eiskugel los zu werden, hatte Zeit, ein Schwätzchen mit Nachbarin Gabriele Wolle zu führen. Die wiederum warb für die Heimatzeitung und animierte zum Mitmachen bei einem Gewinnspiel.

Um einen Tank- und andere Gutscheine zu ergattern, musste allerdings ein Sprichwort um ein Wort vervollständigt werden. „Einem geschenkten... schaut man nicht ins Maul.“ Nun, wer nicht gleich auf „Gaul“ kam, dem wurde schon mal (in den Sattel) geholfen. Auch am Stand der Kreiszeitung standen Interessenten nur selten Schlange an diesem vom Wetter nicht gerade verwöhnten Schnäppchentag.

Mal Sonne, mal Regen, gar Hagel – und dann ein eiskalter Wind. Das Thermometer – auch zum Schnäppchenpreis zu haben – zeigte gerade mal zehn Grad an. Gefühlt waren es viel weniger.

„Strickjacken laufen ganz gut,“ war von Christina Tomasi von Klüver zu erfahren. Sie seien ja für den so genannten Zwiebel-Look wie geschaffen. Und farblich? „Schwarz geht immer.“

Bei Blusen sind Gelbtöne mit floralen Mustern angesagt, wusste Jutta Drose. Bei der Tredy-Verkäuferin drückten sich schon um acht Uhr die ersten Kunden an den Schaufenstern die Nase platt. Geöffnet wurde allerdings erst eine Stunde später. Ansonsten sei der Tag „total ruhig“ verlaufen.

„Dieser Schnäppchentag ist für mich ein besonderes Ereignis und macht immer wieder viel Spaß!“ sah Stefanie Engelmann – trotz der Wetter-Kapriolen – ihren Freiluft-Einsatz bei Brillen Schmitz äußerst positiv. „Gegen die Kälte kann man ja was tun.“

Auf Schnäppchenjagd gingen auch Dagmar Meyer und Hanne Hausmeier. Sie waren fündig geworden, was die Plastiktüten verrieten, hatten allerdings auch schon am Vortag – vor dem zu befürchtenden Gedränge – „zugeschlagen.“ Ganz schön clever!

Jürgen Vietz (Kaufhaus Ceka), just damit beschäftigt, die Textilien vor dem nächsten Regenschauer von draußen ins Trockene zu bringen, blickte auf die Frage „Und wie läuft’s?“ ganz zufrieden drein.

Beim Diepholzer Schnäppchentag wurde hochwertige Ware zu sensationell günstigen Preisen abgegeben. Und wenn es nicht erste Wahl war, dann wurde es auch entsprechend deklariert. Textilien und Schuhe liefen, so jedenfalls der Eindruck des Betrachters, besonders gut. Schmuck und Uhren, Spielsachen, Haushaltsgeräte sowie Literatur wurden aber auch – bestätigte ein oberflächlicher Überblick – nachgefragt. „Rechnen Sie mit uns und machen Sie Ihr Schnäppchen“ wurden Kunden zum Kaufen angeregt. Da war von „Preisrutsch“ ebenso die Rede wie von „Rotpreisen“.

22. Schnäppchentag in Diepholz

Kurzum: In Diepholz war bei der Jagd auf Schnäppchen durchaus „fette Beute“ zu machen. Beklagt wurde allerdings das Fehlen eines Imbisses. Und wenn dann noch Musiker durch die Lange Straße ziehen würden, wäre das sicher auch eine Bereicherung dieser Veranstaltung, die auf Nachbargemeinden und Nachbarstädte eine große Anziehungskraft ausübt. Die auswärtigen Autokennzeichen verrieten das.

rdu

Mehr zum Thema:

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Meistgelesene Artikel

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Abitur in Leeste: „Eine gute Vorbereitung auf die Welt“

Abitur in Leeste: „Eine gute Vorbereitung auf die Welt“

Video: Wolf nahe einer Pferde-Koppel

Video: Wolf nahe einer Pferde-Koppel

Kommentare