Fördergemeinschaft engagiert „Ballermann“-Sänger und „größte Hüpfburg der Welt“

Stadtfest nun im Müntepark

+
Der aktuelle Vorstand der Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz (von links): Norbert Kieper, Frauke Laging, Mark Kürble, Gisela Bödeker, Anke Bode und Jolanta Malan.

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Wer „Ballermann“-Stimmung mag, kommt ebenso auf seine Kosten, wie Kinder, die auf „Big Mama“, der „größten Hüpfburg der Welt“, toben wollen: Das Diepholzer Stadtfest 2016 hat ein neues Konzept und einen neuen Ort. Es findet vom 19. bis 21. August im Müntepark statt.

Bei der Jahreshauptversammlung der Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz am Montagabend in der Gaststätte Laker-Wiele stellte Vorsitzender Mark Kürble das Programm für das diesjährige Stadtfest vor.

Am Freitag und Samstag – 19. und 20. August – ist abends Partystimmung angesagt – jeweils mit einer Top-40-Band auf der Bühne. Für den Samstag hat die Fördergemeinschaft zudem die Sänger Willi Wedel („Du bist so schön wie Currywurst und Döner“) und Rick Arena engagiert, die den „Ballermann“ von Mallorca in den Müntepark bringen sollen. Während das Fest an diesen beiden Tagen erst abends beginnt, steht der ganze Stadtfest-Sonntag im Zeichen von Familien. Für große und kleine Besucher gibt es dann die Riesen-Hüpfburg und viele weitere Aktionen. „Dafür reichte der Platz auf der Schlossinsel nicht aus“, begründete Mark Kürble, warum das Stadtfest auf die gegenüberliegende Straßenseite verlegt wurde.

Das Schloss wird aber im Mittelpunkt des Grafensonntags (16. Oktober) stehen. An diesem Tag wird auch der Schlossturm nach der Sanierung wieder geöffnet.

Ausfallen wird voraussichtlich in diesem Jahr das Brückenfest, das wegen der bunten Beleuchtungen schon im Mai stattfinden müsste, weil es dann noch relativ früh dunkel wird. Fördergemeinschafts-Vorstandsmitglied Frauke Laging sprach davon, dass man für die Organisation mehr Unterstützung brauche.

Die nächste Fördergemeinschafts-Aktion ist bereits an diesem Sonntag, 17. April: Anlässlich des Frühjahrsmarktes gibt es in der mit 1 000 Topfblumen geschmückten Innenstadt einen verkaufsoffenen Sonntag mit „Kinderfrühling“. Die jungen Besucher können mit einer „Schatzkarte“, auf der in Geschäften Stempel gesammelt werden müssen, 60 Preise gewinnen, erläuterte stellvertretende Vorsitzende Jolanta Malan.

Von den 186 Mitgliedern der Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz waren knapp 30 zu der Versammlung gekommen. Einstimmig wählten diese Mark Kürble wieder zum Vorsitzenden.

Einstimmig war auch die Wahl der anderen Vorstandsmitglieder en bloc.

Dabei gab es aber eine Überraschung. Auf der Liste der Vorschläge stand Dirk Petersen, der seit zwei Jahren Beisitzer ist. Dieser zog aber seine Kandidatur zurück, nachdem Natalie Schmitz-Thomas auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand verabschiedet worden war. „Damit ist niemand von den Diepholzer Geschäftsleuten mehr im Vorstand der Fördergemeinschaft“, kritisierte Petersen das seiner Meinung nach fehlende Engagement der Einzelhändler.

Doch nach seinem Rückzug erklärte eine Geschäftsfrau spontan ihre Bereitschaft zur Kandidatur: Gisela Bödeker, bislang Kassenprüferin, wurde neues Vorstandsmitglied. Wiedergewählt wurden Jolanta Malan und Norbert Kieper (beide stellvertretende Vorsitzende), Anke Bode, die einen zufriedenstellenden und untadeligen Kassenbericht vorgelegt hatte, sowieFrauke Laging.

Unter Punkt „Verschiedenes“ kündigte Mark Kürble an, dass die Fördergemeinschaft Abo der Diepholz-App kündigen werde, da dieses Programm fürs Smartphone veraltet sei.

Auch die Diepholz-Card – laut Kürble immerhin noch von eta 1 000 Kunden zum Punktesammeln genutzt – steht nach etwa 13 Jahren auf dem Prüfstand, da immer mehr Lesegeräte in den teilnehmenden Geschäften defekt seien und ersetzt werden müssten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Kommentare