Stadt will Räume für Flüchtlinge umbauen

Unterkunft am Heldenhain

+
Die bisherigen Räume der Videothek am Heldenhain sollen zur Flüchtlingsunterkunft werden.

Diepholz - Die Stadt Diepholz richtet in den kommenden Wochen ein Gebäude „Am Heldenhain“ für die Unterbringung von Flüchtlingen her. Wie Fachdienstleiter Florian Marré vor dem Ausschuss für Ordnung und Marktwesen mitteilte, ist in dem städtischen Gebäude bislang eine Videothek untergebracht. Der Inhaber habe seinen Mietvertrag zu Ende Juli regulär gekündigt.

Da die Stadt vor dem Hintergrund der steigenden Flüchtlingszahlen immer neue Unterkünfte benötigt, habe man sich zu diesem Schritt entschieden. Auch die oberen Räume des Gebäudes würden frei und könnten genutzt werden.

Wie viele Menschen dort untergebracht werden können, hänge von der baulichen Umsetzung ab sowie von der Frage, ob es sich um Familien oder Einzelpersonen handelt. Derzeit sind im Stadtgebiet nach Angaben Marrés 153 Flüchtlinge untergebracht.

sr

Mehr zum Thema:

Lätare-Spende in Verden

Lätare-Spende in Verden

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Meistgelesene Artikel

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Brummi-Fahrer pinkelt an Tankstelle 

Brummi-Fahrer pinkelt an Tankstelle 

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Kommentare