Thema in der ersten Ausschusssitzung

Stadt Diepholz will Hundesteuer erhöhen

Die Hundesteuer in Diepholz soll erhöht werden.
+
Die Hundesteuer in Diepholz soll erhöht werden.

Diepholz – Die Stadt Diepholz will die Hundesteuer erhöhen. Laut einem Vorschlag der Verwaltung sind ab 1. Januar für den ersten Hund 60 Euro pro Jahr zu zahlen. Bislang lag die Steuer bei 42 Euro. Für den zweiten Hund sind dann 80 Euro fällig (bislang 60). Die Neufassung der Hundesteuersatzung der Stadt Diepholz steht auf der Tagesordnung des Ausschusses für Finanzen und Wirtschaft, der in der neuen Wahlperiode erstmals zusammenkommt.

Die öffentliche Sitzung ist am Dienstag, 16. November, ab 16 Uhr im Rathaus. Die Ausschussmitglieder müssen über die Erhöhung beschließen.

„Die seit dem 27. Juni 2003 geltende Hundesteuersatzung der Stadt Diepholz ist neu zu fassen, da sich die Rechtsgrundlagen geändert haben und bisherige Regelungen zum Teil nicht mehr zeitgemäß sind“, so die Stadtverwaltung. Mit der Neufassung soll die Chance genutzt werden, die Steuersätze anzupassen, die seit 2003 nicht verändert wurden.

„Gefährliche Hunde“

Eine geplante Veränderung in der Satzung ist auch, dass „gefährliche Hunde“, für die 600 Euro Steuern pro Jahr zu zahlen sind, nicht mehr pauschal nach Rassen oder Züchtungen erfasst werden, sondern individuell vom Veterinäramt des Landkreises Diepholz als gefährlich eingestuft werden müssen. Wer einen Hund anschafft oder mit einem Hund zuzieht, hat ihn binnen 14 Tagen bei der Stadt anzumelden.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt der Ausschusssitzung ist die städtische Haushaltssatzung 2022. Die Verwaltung schlägt angesichts der aktuellen Finanzlage vor, eine Kreditaufnahme in Höhe von 2,5 Millionen Euro vorzusehen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona-Testzentrum in Brinkum: Neustart für Abstrich durch die Autoscheibe

Corona-Testzentrum in Brinkum: Neustart für Abstrich durch die Autoscheibe

Corona-Testzentrum in Brinkum: Neustart für Abstrich durch die Autoscheibe
Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein
Kaum Besucher am ersten Wochenende des Sulinger Adventsmarktes

Kaum Besucher am ersten Wochenende des Sulinger Adventsmarktes

Kaum Besucher am ersten Wochenende des Sulinger Adventsmarktes
189 zugewiesene Flüchtlinge in Diepholz: Sozialarbeiterinnen berichten über ihre Tätigkeit

189 zugewiesene Flüchtlinge in Diepholz: Sozialarbeiterinnen berichten über ihre Tätigkeit

189 zugewiesene Flüchtlinge in Diepholz: Sozialarbeiterinnen berichten über ihre Tätigkeit

Kommentare