Weichen für Wahl 2019 schon gestellt

SPD-Vorstand: Cord Bockhop soll wieder Landrat werden

+
Das war im April 2010: die damalige SPD-Unterbezirksvorsitzende Astrid Schlegel präsentiert Cord Bockhop als Landratskandidaten der SPD.

Landkreis Diepholz - Von Anke Seidel. Es war die SPD, die im April 2010 für eine handfeste Überraschung gesorgt hatte, als sie den damaligen Stuhrer Bürgermeister Cord Bockhop als „ihren“ unabhängigen Landratskandidaten präsentierte – einen mit CDU-Parteibuch in der Tasche.

Und wieder ist es die SPD, die das Thema Landratswahl 2019 eröffnet. Einstimmig, so teilt Ingo Estermann als Vorsitzender mit, hat sich der SPD-Unterbezirksvorstand erneut hinter Bockhop gestellt – und dem 51-Jährigen damit den Weg für die zweite Wahlperiode geebnet.

„Wir wissen, dass sich Cord Bockhop 2019 erneut bewerben wird“, so Ingo Estermann. „Im Unterbezirk sehen wir es als unsere Verantwortung an, eine Positionierung der SPD zu dieser Führungsfrage mit Rückblick auf die letzten Jahre planvoll – das heißt mit gleichem Verlauf wie bei anderen Wahlen – und klar herbeizuführen.“ 

Dazu hat es in den vergangenen Monaten offenbar mehrere Gesprächsrunden gegeben, in die der Vorstand der Sozialdemokraten sowohl die Kreistagsfraktion als auch die Ortsvereinsvorsitzenden und Sprecher der Arbeitsgemeinschaften einbezogen hatte.

Zusammenarbeit läuft gut

„Die sachliche Zusammenarbeit hat einen guten Verlauf genommen und lässt aus unserer Sicht vermuten, dass das auch in Zukunft so sein wird“, blickt Ingo Estermann auf die ersten sieben Amtsjahre Bockhops zurück – und betont: „Der persönliche Umgang war zu jedem Zeitpunkt von respektierender Wertschätzung und Überparteilichkeit geprägt.“ Deshalb gebe es gegen Bockhop als Amtsinhaber „aus der SPD selbst keine Bewerbungen“, formuliert es der Unterbezirksvorsitzende in einer Pressemitteilung.

Das Votum des Vorstands ist ein Signal, aber noch keine Entscheidung: „Für den 22. Juni haben wir einen außerordentlichen Parteitag einberufen, damit das von der Partei final entschieden wird“, so Estermann. Er bietet den SPD-Ortsvereinen persönliche Gespräche an.

Zahlreiche Themen erfolgreich bearbeitet

Vor seiner Empfehlung habe der Unterbezirksvorstand die Sachlage noch einmal genau geprüft, geht aus der Pressemitteilung hervor. „In den letzten Jahren konnten in gemeinsamer Zusammenarbeit einige Themen erfolgreich bearbeitet und von uns beeinflusst werden“, so Estermann. 

Konkret benennt er neun Bereiche: Kooperationsprojekte zum Übergang Schule/Beruf, Re-Kommunalisierung der Krankenhäuser, Schaffung des Pflegekompetenzzentrums, Unterstützung einer Hospizeinrichtung, Investitionen in die Rettungswachen, Schaffung eines eigenen Förderprogramms für bezahlbares Wohnen im Landkreis Diepholz, nachhaltige Entwicklung der Moorlandschaften, umfassende Modernisierung der Berufsbildenden Schulen mit zukunftsorientierter Schwerpunktbildung sowie die Entlastung der Kommunen bei den Ausgaben zur Kinderbetreuung.

SPD positioniert sich als erste Partei

Die SPD ist die erste der im Kreistag vertretenen Parteien, die sich zur Landratswahl 2019 bereits öffentlich positioniert. Die Union hatte stets deutlich gemacht, dass Bockhop „ihr“ Mann ist – und auch die Grünen hatten sich 2010 hinter ihn gestellt, sodass er mit einer satten politischen Kreistagsmehrheit im Rücken ins Rennen gehen konnte. Allein die FDP hatte eine Gegenkandidatin präsentiert – die damalige Kreisrätin Inge Human.

Die Sozialdemokraten gehen zurzeit davon aus, dass die Landratswahl im Landkreis Diepholz am Tag der Europa-Wahl läuft – das wäre voraussichtlich der 26. Mai 2019.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Martfelder Weihnachtsmarkt

Martfelder Weihnachtsmarkt

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Fußgänger bei Borwede mitten auf B51 unterwegs

Tödlicher Unfall: Fußgänger bei Borwede mitten auf B51 unterwegs

Schwerer Unfall in Rehden: Zwei Personen verletzt

Schwerer Unfall in Rehden: Zwei Personen verletzt

Verkehrsunfall in Stuhr: Mann stirbt hinter dem Steuer

Verkehrsunfall in Stuhr: Mann stirbt hinter dem Steuer

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Kommentare