Außergewöhnlicher Anblick

Seltene Flieger auf dem Flugplatz Diepholz-Dümmerland

+
Die Piaggio P180 Avanti II

Der Flugplatz Diepholz-Dümmerland (fdd) wird regelmäßig für Privat- und Geschäftsflüge genutzt. Am Sonntag landeten und starteten dort zwei außergewöhnliche Flugzeuge

Eine Piaggio P180 Avanti II mit „Entenflügeln“ vorne und zwei Druckpropellern – eine sehr schnelle Turboprop-Maschine aus Italien . Dann kam eine Pilatus PC 12. Diese Maschine mit einer Luxemburger Zulassung (LX) kam aus der Schweiz. Ziel der Passagiere war eine Hengst-Auktion in Vechta, berichtete ein Flugleiter. 

Die Pilatus PC 12 beim Tanken.

Beide Maschinen verließen Diepholz als „Nachtflug“ gegen 19 Uhr. Der fdd nutzt die militärische Start- und Landebahn des Fliegerhorstes Diepholz mit und hat einen durch ein Tor erreichbaren Betriebsbereich mit eigenem Tower im Süden des Geländes. 

Die Betreibergesellschaft Flugplatz Diepholz-Dümmerland GmbH & Co KG wurde im Jahr 2000 gegründet. Die asphaltierte Start- und Landebahn ist 1,283 Kilometer lang und 45 Meter breit.

ej

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

Auf Segelkreuzfahrt: Odyssee in der Ägäis

Auf Segelkreuzfahrt: Odyssee in der Ägäis

Die Welt auf der Strecke lassen

Die Welt auf der Strecke lassen

Meistgelesene Artikel

Mutter übt scharfe Kritik: Kita-Gebühren trotz Schließung eingezogen

Mutter übt scharfe Kritik: Kita-Gebühren trotz Schließung eingezogen

Es dröhnt in der Stube

Es dröhnt in der Stube

Corona-Krise: Drei Tote im Kreis Diepholz gemeldet

Corona-Krise: Drei Tote im Kreis Diepholz gemeldet

Von Absätzen und Fußball-Legenden

Von Absätzen und Fußball-Legenden

Kommentare