Außergewöhnlicher Anblick

Seltene Flieger auf dem Flugplatz Diepholz-Dümmerland

+
Die Piaggio P180 Avanti II

Der Flugplatz Diepholz-Dümmerland (fdd) wird regelmäßig für Privat- und Geschäftsflüge genutzt. Am Sonntag landeten und starteten dort zwei außergewöhnliche Flugzeuge

Eine Piaggio P180 Avanti II mit „Entenflügeln“ vorne und zwei Druckpropellern – eine sehr schnelle Turboprop-Maschine aus Italien . Dann kam eine Pilatus PC 12. Diese Maschine mit einer Luxemburger Zulassung (LX) kam aus der Schweiz. Ziel der Passagiere war eine Hengst-Auktion in Vechta, berichtete ein Flugleiter. 

Die Pilatus PC 12 beim Tanken.

Beide Maschinen verließen Diepholz als „Nachtflug“ gegen 19 Uhr. Der fdd nutzt die militärische Start- und Landebahn des Fliegerhorstes Diepholz mit und hat einen durch ein Tor erreichbaren Betriebsbereich mit eigenem Tower im Süden des Geländes. 

Die Betreibergesellschaft Flugplatz Diepholz-Dümmerland GmbH & Co KG wurde im Jahr 2000 gegründet. Die asphaltierte Start- und Landebahn ist 1,283 Kilometer lang und 45 Meter breit.

ej

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Kindergartenfest Bücken

Kindergartenfest Bücken

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Reload-Team bereitet den Bands die passende Bühne

Reload-Team bereitet den Bands die passende Bühne

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Kommentare