Schutz der Soldaten vor versteckten Sprengfallen 

Kampfmittelabwehr: Spezialisten aus Diepholz wieder in Afghanistan

+
Der Kommandeur des II. Bataillons des Objektschutzregiments der Luftwaffe, Oberstleutnant Jürgen Hartmann, die Kampfmittelbeseitigungsfachkräfte der 6. Staffel aus Diepholz verabschiedet.

Diepholz - Zu einem viermonatigen Einsatz in Afghanistan hat der Kommandeur des II. Bataillons des Objektschutzregiments der Luftwaffe, Oberstleutnant Jürgen Hartmann, die Kampfmittelbeseitigungsfachkräfte der 6. Staffel aus Diepholz verabschiedet.

Wie es in einer Mitteilung aus dem Bataillon weiter heißt, treten die Soldaten ihren Auslandseinsatz in Mazar-e-Sharif im Rahmen der Nato geführten Operation „Resolut Support“ an. Als Spezialist in Ihrer Fachrichtung Kampfmittelabwehr gehört zu ihren wesentlichen Aufgaben im Einsatzland demnach unter anderem der Schutz der dort eingesetzten Soldaten vor versteckten und improvisierten Sprengsätzen.

Innerhalb und außerhalb des Feldlagers suchen sie Kampfmittel, spüren sie auf, kennzeichnen und identifizieren sie. Dabei erkunden Sie die Infrastruktur und überprüfen unter anderem Kraftfahrzeuge, Gepäckstücke und Personen auf Kampfmittel und behelfsmäßige Sprengvorrichtungen. Bei Fund solcher Sprengmittel werden diese entweder durch die Soldaten vor Ort entschärft oder durch Beschuss, beziehungsweise durch den Einsatz zusätzlicher Sprengladung beseitigt, ähnlich der Verfahren, die der Kampfmittelräumdienst des Bundes anwendet, wie es in der Mitteilung weiter heißt.

Bereits von 2006 bis 2014 im Einsatz

Zudem werde eine weitere Aufgabe sein, die afghanischen Sicherheitskräfte in diesem Umgang selbst zu schulen.

Die Soldaten aus Diepholz waren bereits von 2006 bis 2014 durchgehend in Afghanistan im Rahmen der „International Afghanistan Assistance Force“ (ISAF) im Einsatz. Nun sind ihre Fähigkeiten wieder gefordert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Bundeswehr spendet Schutzhütten aus Flüchtlings-Projekt

Bundeswehr spendet Schutzhütten aus Flüchtlings-Projekt

Seit 50 Jahren „Gesund und fit für Frauen“ mit Doris Kuhn

Seit 50 Jahren „Gesund und fit für Frauen“ mit Doris Kuhn

Ende der Ära Landfrauenchor Sulingen

Ende der Ära Landfrauenchor Sulingen

Lisa Hermjohannes und Leonie Sander gewinnen

Lisa Hermjohannes und Leonie Sander gewinnen

Kommentare