„Schutz des Klimas ist Friedensarbeit“

Superintendent Marten Lensch zieht nach 132 Tagen im Amt Bilanz

Marten Lensch Foto: Unger

Wagenfeld - Marten Lensch fährt inzwischen ohne Navi durch den Landkreis. Und meistens komme er sogar am Ziel an, erzählt er lächelnd. So gut habe der neue Superintendent im Kirchenkreis Grafschaft Diepholz sich eingelebt. Nach 132 Tagen im Amt hat Lensch am Mittwoch beim Kirchenkreistag in Wagenfeld Bilanz gezogen.

Alles in allem zeigt er sich zufrieden, lobt die Jugendarbeit, die Zusammenarbeit mit Pastoren, Diakonen und Musikern. Vor allem bei personellen Engpässen habe es immer schnell Ersatz gegeben. In Zukunft könne er dafür jedoch nicht garantieren. Die Kirche stehe seit einer Weile vor einem Mitgliederschwund. Dieser führe dazu, dass derzeit zwar noch Geld, aber kaum Nachwuchs für das Pastorat zur Verfügung stehe. Und auch die Mittel würden vermutlich in Zukunft weniger. Vor diesem Hintergrund müsse versucht werden, dass die 25- bis 40-Jährigen „nicht ganz verloren gehen“. Dafür möchte er eine Denkfabrik gründen.

Ein wichtiger Punkt, auch bezüglich der jüngeren Menschen, sei der Klimaschutz. Lensch freut sich über das Engagement der Jugend, weiß jedoch, dass es damit nicht getan ist, das auch Erwachsene ihre Lebensgewohnheiten umstellen müssen. „Es geht um die Zukunft unserer Kinder.“ In manchen Erdteilen werde Wasser bereits knapp, das führe jetzt schon zu Gewalt. Daher fasst er zusammen, dass der „Schutz des Klimas Friedensarbeit“ sei.

Der Plan, in seiner Amtszeit einmal auf jeder Kanzel im Kirchenkreis gestanden zu haben, laufe gut. „In acht Gemeinden war ich schon.“ Er freue sich über weitere Einladungen. Weiterhin lobt er den Kontakt zu Politik und Medien. Dieser verdeutliche ihm, dass Kirche noch immer eine wichtige Rolle spiele.

Im Anschluss an Lenschs Ansprache bestätigte der Kirchenkreis die Wahl der ersten Stellvertreterin, Ilka Strehlow, und des zweiten Stellvertretenden im Aufsichtsamt des Superintendenten, Michael Steinmeyer.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Russland protestiert: «Putin, hau ab!»

Russland protestiert: «Putin, hau ab!»

Nach WM-Aus: Deutsche Handballer mit Sieg gegen Brasilien

Nach WM-Aus: Deutsche Handballer mit Sieg gegen Brasilien

Zehntausende Russen fordern Nawalnys Freiheit

Zehntausende Russen fordern Nawalnys Freiheit

Bayern-Jäger RB und Bayer patzen - Eintracht mit Kantersieg

Bayern-Jäger RB und Bayer patzen - Eintracht mit Kantersieg

Meistgelesene Artikel

Helgstrand Dressage: Neues Leben auf Gestüt in Syke-Wachendorf

Helgstrand Dressage: Neues Leben auf Gestüt in Syke-Wachendorf

Helgstrand Dressage: Neues Leben auf Gestüt in Syke-Wachendorf
Impftermine in Niedersachsen: Datenbank fehlerhaft –Impf-Brief-Chaos

Impftermine in Niedersachsen: Datenbank fehlerhaft –Impf-Brief-Chaos

Impftermine in Niedersachsen: Datenbank fehlerhaft –Impf-Brief-Chaos
Bassum: Apotheke klären über KN95-Masken auf

Bassum: Apotheke klären über KN95-Masken auf

Bassum: Apotheke klären über KN95-Masken auf

Kommentare