„Gut Schuss“ im Maßstab 1 : 80

Schützenkorps Diepholz bastelt Miniatur-Fest

Das Schützenfest 2020 des Schützenkorps Diepholz detailgetreu dargestellt mit Legofiguren.
+
Das Schützenfest 2020 des Schützenkorps Diepholz detailgetreu dargestellt mit Legofiguren.

Diepholz – Beim Duschen kam Joachim (Jojo) Bankmann vom Schützenkorps Diepholz ein Geistesblitz: „Wenn schon das diesjährige Schützenfest aufgrund des Corona-Virus ausfallen muss, bauen wir es einfach in Miniatur nach.“ Die Idee stieß bei seinen Schützenbrüdern und -schwestern auf große Zustimmung.

Insgesamt 30 bis 40 Schützenkorps-mitglieder bastelten seit Anfang April in abwechselnden in kleinen Gruppen an der detailgetreuen Nachbildung ihres Schützenfestes im Diepholzer Müntepark.

„Alle Schützen waren sofort euphorisch dabei und wollten ihren Beitrag an der Gruppenarbeit leisten“, sagt Kommandeur Karsten Brüning.

Insgesamt 160 Legomännchen hat Bankmann in den Farben des Schützenkorps und der Musikgruppe Redkorps Diepholz gefärbt. Auch die typische weiße Feder im Hut der Korpsoffiziere durfte nicht fehlen. Als Grundlage diente den bastelbegeisterten Schützen eine Fläche von drei mal anderthalb Meter. Im ungefähren Maßstab von 1:80 wurde der Diepholzer Müntepark mit dazu gehörender Münte und dem Flusslauf der Lohne nachgebaut.

Antreten beim Miniaturschützenfest des Schützenkorps Diepholz im Müntepark. Im Hintergrund steht die Münte am Flusslauf der Lohne. 

Corona-konform haben die Schützen den Platz mit Schießanlage und Festzelt, Toilettenwagen, Grill- , Fisch- und Losbude sowie Pavillons und Bierwagen an „Bastelabenden“ in kleinen Gruppen zusammengebaut. Aus Streichhölzern und Eisstielen bastelten die Schützen Klappstühle und Bierzeltgarnituren.

„Alle, die beteiligt waren, hat es sehr gut gefallen, dass wir trotz Corona etwas zusammen gemacht haben. Das Endergebnis kann man wirklich als konstruktive Vereinsarbeit bezeichnen“, so Korps-Kommandeur Brüning.

Mehrere Szenen aus dem alljährlichen Schützenfestablauf wurden nachgestellt und bildlich dokumentiert. Sei es der Ausmarsch zu Beginn des Festes oder auch das Königsschießen.

Am Schießstand mit Schießanlage und dem Adler als Ziel müssen die gelben Figuren Präzision beweisen.

Um dem Aufbau Leben einzuflößen, planen die Schützen Filmsequenzen und eine Diashow innerhalb der nächsten Wochen in den sozialen Medien zu veröffentlichen.

Geplant war zudem, das Miniatur-Schützenfest im Diepholzer Rathaus auszustellen. Aufgrund der Größe und des einhergehenden Aufwandes für eine Glasvitrine haben sich die Schützen etwas anderes überlegt: Das Modell soll in einem der leer stehenden Ladenlokale in der Diepholzer Innenstadt zur Schau gestellt werden. Im Schaufenster sollen alle Bürger die Chance haben, das Werk zu begutachten.

Gespannt warten die Schützenbrüder und -schwestern auf das Ergebnis des Königsschießens.

Karsten Brüning: „Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für die konstruktive und sinnvolle Arbeit. Das Exponat soll uns bei unseren nächsten Schützenfesten an die jetzige Zeit zurück erinnern und zeigen, was wir trotz der Umstände geleistet haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

München feiert Ersatz-Wiesn

München feiert Ersatz-Wiesn

Fans feiern Bundesliga-Rückkehr - BVB gewinnt Topspiel

Fans feiern Bundesliga-Rückkehr - BVB gewinnt Topspiel

Fotostrecke: Werder-Niederlage gegen Hertha bei Fan-Rückkehr

Fotostrecke: Werder-Niederlage gegen Hertha bei Fan-Rückkehr

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Meistgelesene Artikel

Corona-Großtest: Bangen bis spätestens Montag

Corona-Großtest: Bangen bis spätestens Montag

Corona-Großtest: Bangen bis spätestens Montag
„Die Technik ist ‘ne richtige Granate“

„Die Technik ist ‘ne richtige Granate“

„Die Technik ist ‘ne richtige Granate“
Sulingen: Herbstfest mit verkaufsoffenem Sonntag am 4. Oktober

Sulingen: Herbstfest mit verkaufsoffenem Sonntag am 4. Oktober

Sulingen: Herbstfest mit verkaufsoffenem Sonntag am 4. Oktober

Kommentare