Neues Logo der Stadt Diepholz 

Schlossturm, Markenname und zwei Farbelemente

+
Mit dem neuen Logo der Stadt Diepholz (v. l.): Bürgermeister Dr. Thomas Schulze, Wolfgang Dohm und Andreas Ströker von „Diewerberei“ sowie Michael Klumpe (Stadt Diepholz).

Diepholz - Die Verwaltung der Stadt Diepholz richtet ihre Öffentlichkeitsarbeit neu aus. In einem ersten Schritt wurde das Logo überarbeitet, das die Grundlage für die weitere Neuausrichtung ist.

„In dem Jahr der Sanierung unseres Schlossturmes war es an der Zeit, das über 20 Jahre alte Logo zu überarbeiten. Aufgrund seiner filigranen Strukturen erfüllt das bisherige Logo insbesondere die Anforderungen an das digitale Zeitalter nicht mehr“, erläutert Bürgermeister Dr. Schulze in einer Pressemitteilung. Vorgabe sei es von Anfang an gewesen, dass der Schlossturm als das prägende Bauwerk der Stadt weiterhin elementarer Bestandteil des Logos ist.

Die weiteren Anforderungen an ein modernes Logo: Einfach, unverwechselbar, einprägsam und universell soll es sein.

Die neue Version des Logos setzt sich weiterhin aus dem Markennamen „Diepholz“, dem Schlossturm als Bildmarke und zwei Farbelementen zusammen. Mit blau und grün wurden frische Farben gewählt, die das Wasser der Flüsse und das Grün in der Stadt widerspiegeln. Der Schriftzug Diepholz wurde mit einer schnörkellosen Schriftart gestaltet, die zeitlos ist.

Das neue Logo ist aufgrund seiner klaren Konturen in allen Größen, von der Briefmarke bis zum Plakat, sowohl in Printmedien als auch in digitalen Medien flexibel einsetzbar, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt.

Mit dem Logo wurde die Grundlage geschaffen, um im nächsten Schritt auch die Homepage der Stadt Diepholz zu aktualisieren. „Mit über 20 000 Seitenaufrufen im Monat ist die Homepage unser zentrales Element der Öffentlichkeitsarbeit. Damit die Seite zukünftig auch auf Smartphones, Tablets und anderen Endgeräten zeitgemäß aufzurufen ist, bedarf sie sowohl technisch wie auch grafisch einer Überarbeitung“, erläutert Michael Klumpe, zuständiger Fachdienstleiter für das Thema Öffentlichkeitsarbeit.

„Die politischen Farben blau und gelb, das Wappen und die Flagge bleiben unverändert bestehen“, betont Bürgermeister Dr. Schulze.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen

Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen

Das sind die fünf lukrativsten Geldanlagen der Welt

Das sind die fünf lukrativsten Geldanlagen der Welt

Katalonien-Konflikt: Separatistische Politiker festgenommen

Katalonien-Konflikt: Separatistische Politiker festgenommen

Schwerer Unfall in Sagehorn

Schwerer Unfall in Sagehorn

Meistgelesene Artikel

637. Großmarkt: Schon Bewerbungen für 2018

637. Großmarkt: Schon Bewerbungen für 2018

150 Sportler messen sich beim Brokser Volkslauf

150 Sportler messen sich beim Brokser Volkslauf

Erntefest Ströhen: „Unglaublich, was ihr auf die Beine stellt“

Erntefest Ströhen: „Unglaublich, was ihr auf die Beine stellt“

Volksfest rund um den Kürbis

Volksfest rund um den Kürbis

Kommentare