Stefan Ostmeier neuer ärztlicher Leiter

Rettungsdienst im Landkreis Diepholz wieder komplett

+
Stefan Ostmeier ist der neue ärztliche Leiter Rettungsdienst.

Landkreis Diepholz - Stefan Ostmeier ist der neue ärztliche Leiter Rettungsdienst beim Landkreis Diepholz. Er hat die Nachfolge von Dr. Andreas Callies angetreten.

Der neue ärztliche Leiter Rettungsdienst ist 41 Jahre alt, lebt mit seiner Ehefrau und seinen beiden Kindern in Achim. In seiner neuen Funktion ist er mit einer halben Stelle beim Landkreis Diepholz beschäftigt. Mit der anderen wirkt Stefan Ostmeier am Klinikum Bremen Ost als Anästhesist und Intensivmediziner. Aber ein Wechsel zeichnet sich bereits ab: „Ich wechsele zum 1. Juli als Oberarzt der Anästhesie an die Klinik Diepholz“, berichtet der 41-Jährige, für den der Landkreis Diepholz kein Neuland ist.

Als Notarzt war er bereits in Leeste tätig: „Darüber kam die Anbindung an den Landkreis Diepholz“, so der 41-Jährige. Ihm ist es wichtig, zunächst alle Mitarbeiter kennenzulernen. Drei Dienste als Notarzt habe er bereits in Diepholz geleistet, berichtet Stefan Ostmeier. Wenn es sich einrichten lasse, dann folgen solche Dienste auch in Sulingen und Bassum.

Was reizt ihn an der Aufgabe des ärztlichen Leiters Rettungsdienst? „Es ist sehr interessant, man kann Einiges gestalten im Rettungsdienst“, antwortet der Mediziner. Und: Diese Aufgabe ermögliche ihm eine persönliche Weiterentwicklung.

In den Dialog mit den Mitarbeitern im Rettungsdienst will Stefan Ostmeier Anfang März gehen, wenn die nächsten Fortbildungen beginnen. „Was sind eure Themen? Wo drückt der Schuh?“, das sind Fragen, die der neue ärztliche Leiter mit den Mitarbeitern direkt klären möchte – bevor er Projekte auf den Weg bringen will. - sdl

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Meistgelesene Artikel

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Motorradfahrer verletzt sich bei Sturz schwer

Motorradfahrer verletzt sich bei Sturz schwer

Erstmals Kinderanimation zum Start des Brokser Markts

Erstmals Kinderanimation zum Start des Brokser Markts

Kommentare