Bilanz der Freiwilligen Feuerwehr Diepholz 2019

Rekord: 574 Einsätze in einem Jahr

+
Einer der größten Brände, den die Feuerwehr Diepholz 2019 zu löschen hatte, war der Brand eines alten Hofgebäudes am Steinkamp in Ossenbeck am 26. Juni.

Diepholz - Am 2. August begann für die Diepholzer Feuerwehr ein Wochenende, das die Zahlen in der Einsatzstatistik 2019 stark nach oben treiben sollte: Ein Unwetter mit Starkregen zog über Diepholz, das nicht nur das Appletree Garden Festival beeinträchtigte, sondern auch viele Keller vollaufen ließ. Mit Unterbrechungen war die Feuerwehr damals bis zum frühen Sonntagabend unterwegs. 237 abgearbeitete Pump-Einsätze schlagen sich in der Statistik nieder.

Insgesamt rückten die vier Ortsfeuerwehren der Stadt – Aschen, Diepholz, Heede und Sankt Hülfe – im vergangenen Jahr 574 Mal aus. Rekord! Dabei zählt jedes Ausrücken einer Ortsfeuerwehr einzeln. Es gab 488 Vorkommnisse, bei denen die Feuerwehr gefragt war. Die Ortsfeuerwehr Diepholz hatte 421 Einsätze, Aschen 58, Heede 59 und Sankt Hülfe 36.

„Die Wetterkapriolen waren früher nicht so häufig“, blickt der Diepholzer Stadtbrandmeister Frank Schötz auf eine mögliche Folge des Klimawandels. Trotz der Trockenheit gab es im Sommer 2019 weniger Flächenbrände in Diepholz als im Vorjahr: 82 gegenüber 153. „Wir haben Glück gehabt“, antwortet Schötz auf die Frage nach den Gründen.

Die Feuerwehr musste im Sommer auch gärtnerisch aktiv werden: Sie goss Bäume im Stadtgebiet, die zu vertrocknen drohten. 14 Mal waren dazu jeweils 16 bis 18 Kameraden jeweils drei Stunden lang im Einsatz. Ehrenamtlich, wie alle Aktivitäten, die sie leisten.

Stadtbrandmeister Frank Schötz.

Drei Großbrände – dabei werden mindestens vier C-Rohre zum Löschen eingesetzt – hatte die Feuerwehr 2019 in Diepholz: ein Flächenbrand am Bahndamm, der Brand eines alten Hofgebäudes in Ossenbeck am Steinkamp sowie einen Bürobrand an der Steinstraße/Rathausmarkt.

Den größten Anteil der Einsätze machten 2019 die 315 technischen Hilfeleistungen aus – darunter sieben bei Unfällen mit in Autos eingeklemmten Menschen. Brandeinsätze gab es insgesamt 82. Hinzu kommen Brandsicherheitswachen bei Veranstaltung im Theater aber auch beim Großmarkt und beim Appletree Garden Festival. Fehlalarme gab es nur drei, darunter einen böswilligen.

Insgesamt leisteten die 233 ehrenamtlich aktiven Feuerwehrleute der Stadt Diepholz 6596 Einsatzstunden. Hinzu kommen 11.485 Stunden Ausbildung.

Das alles wäre für die Stadt und ihre Bürger nahezu unbezahlbar, wenn es die ehrenamtlichen Feuerwehrleute nicht geben würde.

Aber in Diepholz hat die Freiwillige Feuerwehr derzeit noch genug Nachwuchs. Dazu trägt insbesondere die Kinderfeuerwehr mit 35 Jungen und Mädchen sowie die Jugendfeuerwehr mit 119 Mitgliedern bei. Aus der Jugendfeuerwehr treten sehr viele mit Erreichen der Altersgrenze in die aktive Feuerwehr ein.

Alle 15 jungen Frauen und Männer, die jetzt an der zwei Jahre andauernden Ausbildung „Truppmann 2“ (früher Grundausbildung) teilgenommen haben, bestanden die Prüfung und können nun bei Einsätzen mitmachen.

Derzeit wartet die Ortsfeuerwehr Diepholz auf ihr neuen Tanklöschfahrzeug TLF 4000, das die Stadt bestellt hat: „Es sollte schon im September oder Oktober geliefert werden“, erklärt Stadtbrandmeister Frank Schötz im Gespräch mit unserer Zeitung. Aber es gebe Probleme beim Hersteller.

In diesem oder nächsten Jahr soll die Ortsfeuerwehr Sankt Hülfe ein neues Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug bekommen.

Dass die Feuerwehr in diesem Jahr mit den lange angekündigten digitalen Meldeempfängern ausgerüstet wird, glaubt Frank Schötz nicht. Wenn diese neuen Geräte für jedes aktive Feuerwehrmitglied kommen – und nach einem Probebetrieb – wird der Alarm per Sirene der Vergangenheit angehören.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sportlerwahl Diepholz 2019 - die Gala in der Kreissparkasse Diepholz

Sportlerwahl Diepholz 2019 - die Gala in der Kreissparkasse Diepholz

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Frankreich

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Frankreich

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Meistgelesene Artikel

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - doch das reicht nicht

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - doch das reicht nicht

Decathlon kann kommen, doch Stadt Delmenhorst klagt dagegen

Decathlon kann kommen, doch Stadt Delmenhorst klagt dagegen

Feuerwehr eilt zu einem Gasleck - Energieversorger findet schnell den Fehler

Feuerwehr eilt zu einem Gasleck - Energieversorger findet schnell den Fehler

Puccini, Verdi und Mozart als Rockstars

Puccini, Verdi und Mozart als Rockstars

Kommentare