Recht schwammige Stellungnahme der Stadt zur Diskussion um Klinik-Standort

„Unterstützen Krankenhaus in Diepholz wie bisher“

+
Die Klinik Diepholz im Jahr 2013 aus der Luft gesehen – damals noch ohne das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ).

Diepholz - Vergleichsweise schwammig ist die Stellungnahme der Stadt Diepholz zur Situation und Zukunft des Diepholzer Krankenhauses, die Bürgermeister Dr. Thomas Schulze gestern Nachmittag nach einem Gespräch mit den Fraktionsvorsitzenden des Rates unserer Zeitung übermittelte.

Bei anderen Diskussionen um Diepholz als Standort – zum Beispiel für die Berufsschule – waren wesentlich deutlichere Worte zu lesen gewesen. Die mit Spannung erwartete Stellungnahme hat folgenden Wortlaut:

„Rat und Verwaltung der Stadt Diepholz setzen sich für den Klinikverbund Alexianer Landkreis Diepholz ein. Sie unterstützen das Krankenhaus in Diepholz wie bisher finanziell und ideell.

Die Kompetenz und die Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikverbundes sind die existenzielle Basis für eine nachhaltige und qualitätsvolle Versorgung aller Menschen im Landkreis Diepholz.

Der Landkreis Diepholz hat den Auftrag, die medizinische Grundversorgung sowie die Notfallversorgung sicher zu stellen. Wir fordern, dass Herr Landrat Bockhop sowie die Damen und Herren des Kreistages ihrer Verantwortung für die Menschen im Diepholzer Land auch in den Gesprächen mit dem Landkreis Vechta gerecht werden.

Die vorgesehenen Beschlüsse sind alleine Vorschläge des Minderheitsgesellschafters Landkreis Diepholz.

Bürgermeister und Fraktionsvorsitzende der Stadt Diepholz erwarten Antworten auf folgende Fragen:

„Gibt es ein inhaltliches Konzept des Mehrheitsgesellschafters, der Alexianer, für die zukünftige Struktur der Krankenhäuser im Landkreis Diepholz?“

„Hat die Geschäftsführung des Klinikverbundes eine eigene Position zur zukünftigen Struktur und wurde sie dazu von den Kreistagsfraktionen befragt?“

Wir erwarten von unserem Landrat und Kreistag zusammen mit den Alexianern eine zukunftsfähige Entwicklung der Krankenhäuser im Landkreis Diep-holz in eigener Verantwortung für alle Menschen auf den Weg zu bringen“, so die Stellungnahme der Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Neue Spiele: Zombie-Festungen und Völkerball-Schlachten

Neue Spiele: Zombie-Festungen und Völkerball-Schlachten

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Kommentare