Rebecca Harms löst Versprechen ein: Gänse-Essen mit Flüchtlingen in Diepholz

Schmackhaftes Nachspiel einer Großmarkt-Rede

+
Für die musikalische Note sorgten „Omas ganzer Stolz“ (Bild) und Robin Gottwald mit der Violine.

Diepholz - Es ist mittlerweile gute Tradition geworden, dass der Festredner beim Großmarkt-Frühschoppen als Geschenk eine Diepholzer Gans überreicht bekommt; zunächst symbolisch und schließlich – kurz vor Weihnachten – dann bratfertig nach Hause geliefert. In diesem Jahr lief es einmal ganz anders.

Als im September die Grünen-Europaabgeordnete Rebecca Harms nach ihrer Festrede derart beschenkt wurde, kam ihr spontan die Idee, das kommende Festmahl mit Flüchtlingen in Diepholz zu teilen.

Gestern Nachmittag reiste Harms wieder in die Kreisstadt, um ihr Versprechen einzulösen. Und rund 100 Menschen – Flüchtlinge und ihre ehrenamtlichen Helfer – kamen in die Münte. Der Andrang war so groß, dass zusätzliche Stühle herbeigeschafft werden mussten.

„Ich freue mich, dass aus der einen Gans mittlerweile ganz viele Gänse geworden sind“, sagte Harms mit Blick auf ihre Idee beim Großmarkt. Sie hoffe, dass solche Zusammenkünfte dazu führen, „dass die Menschen, die neu nach Diep-holz kommen, sich ein Stück zu Hause fühlen.“

Der Dank ging an die Sponsoren, wie die Diepholzer Firmen Vensys und Yeyrek, die die Veranstaltungen erst möglich machten.

Mit von der Partie war auch Heinz Bollhorst, Ehrenvorsitzender des Herdbuchvereins für die Diep-holzer Gans.

Ein kurzes Grußwort sprach auch Initiatorin Ingrid Kock, die mit ihrem Wunsch nach einem friedvollen neuen Jahr sicherlich vielen in der Runde aus dem Herzen sprach.

Bürgermeister Dr. Thomas Schulze nutzte die Gelegenheit, den ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern in Diepholz zu danken, die in den vergangenen Monaten herausragende Arbeit geleistet hätten. Die Flüchtlinge quittierten diese Aussage mit kräftigem Applaus.

Dann ging es „ans Besteck“: Wirt Martin Stybalkowski und sein Team hatten nicht weniger als 20 Gänse zubereitet, dazu Rotkohl, Rosenkohl, Soße, Kroketten und Kartoffeln – ein echtes Festmahl. Serviert wurden die Leckereien von Mitgliedern des Grünen-Ortsverbandes und der Stadtratsfraktion – in der Politik muss man eben alles können...

Vor dem Essen in der Münte war Rebecca Harms im Rathaus von Mitgliedern des Verwaltungsausschusses empfangen worden, wo ihr offiziell die „städtische Gans“ überreicht wurde.

sr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

William und Kate bringen Glamour nach Hamburg

William und Kate bringen Glamour nach Hamburg

Tote und viele Verletzte bei Unruhen wegen Tempelberg-Krise

Tote und viele Verletzte bei Unruhen wegen Tempelberg-Krise

Meistgelesene Artikel

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Kommentare