Anspruchsvoller als Getreide

Raps liefert Hummeln und Bienen Nahrung

+
Raps

Diepholz - Das Frühlingswetter hat den Winterraps wachgerüttelt und den Beständen, die vor wenigen Wochen noch etwas mitgenommen aussahen, einen ordentlichen Wachstumsschub verpasst. Jetzt steht der Raps auch in der Region Diepholz richtig gut da und wird in den kommenden Tagen zur größten Bienenweide des Landes, schreibt der Landvolk-Pressedienst.

Schon über Ostern öffneten sich die Blüten wie von Zauberhand, sodass die Felder schon nach ein paar Sonnenstunden in sattem Gelb erstrahlten. Insekten wie Hummeln, Wildbienen und auch Honigbienen liefert der Raps reichlich Nahrung. Drei bis vier Bienenvölker ernähren die Pollen von einem Hektar Rapsblüte, der Nektar reicht für 40 Kilogramm Honig.

In der Dunkelheit unterwegs: Bienenschutz

Während der Blüte verzichten die Landwirte auf Pflanzenschutzbehandlungen, obwohl dies eigentlich der optimale Zeitpunkt wäre, einem Befall mit Rapsglanzkäfern oder der Kohlschotenmücke entgegenzuwirken. Die erlaubten Mittel während der Blüte sind ohnehin sehr begrenzt. Sollte sich ein Einsatz gar nicht vermeiden lassen, fahren die Landwirte erst nach dem Bienenflug los. „Wenn der Landwirt bei Dunkelheit unterwegs ist, dann heißt das nicht, dass er etwas zu verheimlichen hat, er macht das zum Schutz der Bienen“, verlautet vom Landvolk.

In Niedersachsen wurde der Kreuzblütler Raps 2016 auf rund 121 600 Hektar angebaut. Im Kreis Diepholz liegt die Anbaufläche bei 8 500 Hektar.

Preis stabiler als bei anderen Pflanzen

Preisschwankungen und Verbote beim Pflanzenschutz haben den Anbau in den vergangenen Jahren leicht einbrechen lassen.

Im Anbau ist der Raps anspruchsvoller als Getreide, die Erntemenge ist etwa halb so hoch. Dennoch setzten vielen Landwirte weiterhin auf die Ölpflanze, weil der Preis trotz der Schwankungen stabiler ist.

Aus Gründen der Fruchtfolge kann die Pflanze nur alle vier bis fünf Jahre auf derselben Ackerfläche angebaut werden.

lpd/rdu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Endgültiges Disco-Aus für das „Aero“?

Endgültiges Disco-Aus für das „Aero“?

Kommentare