Fort- und Weiterbildung zertifiziert

Akademie der Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup-Stiftung: Qualität nun nachgewiesen

+
Die Akademie der Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup-Stiftung ist nun zertifiziert. Stiftungs-Vorsitzender Dr. Thomas Schulze (2. von links) und Akademie-Leiter Prof. Dr. Ludger Bölke (2. von rechts) präsentierten gestern die Urkunde – umrahmt von Kathrin Sanders (Akademie-Verwaltung) und Dipl.-Ing. Oliver Berendes (Koordinator de Akademie). 

Diepholz - Ein weiterer Schritt zum Ausbau des „Bildungsstandortes Diepholz“: Die Akademie der Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup-Stiftung ist als Fort- und Weiterbildungseinrichtung zertifiziert worden.

Seit 30 Jahren bietet die Akademie Kurse vor allem im technischen Bereich an. Etwa 200 Teilnehmer verzeichnet die Einrichtung der Stiftung jährlich in etwa 15 Kursen, die die Teilnehmer meist nebenberuflich in Räumen des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup und der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik (PHWT) in Diepholz an der Schlesierstraße absolvieren. Obwohl die Ausbildung in der Akademie qualitativ hochwertig und von der Industrie- und Handelskammer (IHK) anerkannt ist, gab es für einige Teilnehmer bislang einen Nachteil: Sie konnten keine Bildungsgutscheine einreichen und für den Besuch des Lehrgangs „IHK Industriemeister Fachrichtung Metall“ gab es kein Meister-BAföG. Das ändert sich nun, da die Akademie ihre Qualität mit der Zertifizierung nachweisen kann.

Nach umfangreicher Prüfung und einem Audit

Akademie-Leiter Prof. Dr. Ludger Bölke und der Vorsitzende der Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup-Stiftung, Dr. Thomas Schulze, präsentierten die Zertifizierungs-Urkunde. Diese war nach umfangreicher Prüfung und einem Audit durch die Agentur „bag cert gmbh – bildung, arbeit, gesundheit & soziales“ nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung ausgestellt worden. Überprüft wurden unter anderem das Qualitätsmanagementsystems der Akademie, ob regelmäßig der Bedarf von Kursen am regionalen Arbeitsmarkt analysiert wird und die räumliche und technische Ausstattung der Unterrichtsräume.

Danach erfolgte die Zertifizierung ohne Auflagen. Das verwunderte Prof. Bölke nicht, zumal die Akademie räumlich und technisch mit dem BBZ Dr. Jürgen Ulderup und der PHWT zusammenarbeitet.

Dr. Thomas Schulze kündigte an, dass die Stiftung das Angebot ihrer Akademie in der Fortbildung von Fachkräften in der Region ausweiten werde. Einzelheiten wollte er noch nicht nennen. 

ej

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

Niedersachsen fördert Klinik Bassum mit 1,5 Millionen Euro

Niedersachsen fördert Klinik Bassum mit 1,5 Millionen Euro

Kommentare