Püschel: „Wir leben von diesem Austausch“

Städtische Vertreter besuchen Krankenhaus

+
Die Delegation besuchte die modernisierten Räume der Inneren Medizin (v.l.): Hans-Ulrich Püschel, Uwe Heyn, Gerhard Albers, Dr. Michael Höge und Hans-Werner Schwarz.

Diepholz - Die drei stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Diepholz waren einen Tag vor Heiligabend auf Achse, um denjenigen Menschen ein Lob auszusprechen, die auch an Feiertagen für die Gesellschaft im Einsatz sind. Eine gute Stunde besuchte die Delegation die Ärzte, Schwestern und Pfleger des Krankenhauses in Diepholz. Hans-Werner Schwarz sprach nicht nur für seine beiden Kollegen Hans-Ulrich Püschel und Gerhard Albers, als er dem Krankenhauspersonal für den unermüdlichen Einsatz dankte. Im Namen des Bürgermeisters und der Stadt Diepholz überreichte er einen Weihnachtsstollen.

Der Aufenthalt wurde mit einer Führung durch die renovierten Zimmer auf Station 4 verbunden. Uwe Heyn, Bereichsleiter der Pflege in der Inneren Medizin, zeigte den Gästen die modernisierten Räume. So befinden sich die Toiletten nun nicht mehr auf dem Gang, sondern direkt am Zimmer. Für die fachliche Perspektive bei der Führung und beim anschließenden Gespräch sorgte der Chefarzt der Inneren Medizin, Dr. Michael Höge.

Standort Diepholz sichern und erhalten

Heyn und Höge waren es auch, die mit den Politikern über Themen wie die Krankenhausstruktur im Landkreis Diepholz sprachen. Schwarz untermauerte die Position der Stadt: „Wir wollen den Standort Diepholz sichern und erhalten.“ In diesem Kontext sprachen die Beteiligten über die Finanzierung der Kliniken. Gerade der Standort Diepholz werde immer wieder diskutiert, hieß es. Umso erfreulicher sei, dass die Belegungszahlen in Diepholz sehr positiv auss ähen. „Wir sind ein strukturell gut aufgestelltes Krankenhaus“, erklärte Chefarzt Höge.

Am Ende des Gespräches dankten die städtischen Vertreter den anwesenden Ärzten und Pflegern, verbunden mit einem Gruß an deren Kollegen: „Es arbeiten tolle und freundliche Menschen in diesem Haus“, so Schwarz. Es sei für Lokalpolitiker enorm wichtig, auch solche Gespräche zu führen und vor Ort zu sein. „Wir leben von diesem Austausch“, ergänzte Hans-Ulrich Püschel.

ls

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Meistgelesene Artikel

Nach Notdurft eines Busfahrers: Transponder am Bahnhofsklo

Nach Notdurft eines Busfahrers: Transponder am Bahnhofsklo

30.000 Kubikmeter Schlamm aus dem Dümmer

30.000 Kubikmeter Schlamm aus dem Dümmer

Kreistag Diepholz debattiert im März über SY-Kennzeichen

Kreistag Diepholz debattiert im März über SY-Kennzeichen

Zugbegleiter findet leblosen Mann im Zug

Zugbegleiter findet leblosen Mann im Zug

Kommentare