Püschel: „Wir leben von diesem Austausch“

Städtische Vertreter besuchen Krankenhaus

+
Die Delegation besuchte die modernisierten Räume der Inneren Medizin (v.l.): Hans-Ulrich Püschel, Uwe Heyn, Gerhard Albers, Dr. Michael Höge und Hans-Werner Schwarz.

Diepholz - Die drei stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Diepholz waren einen Tag vor Heiligabend auf Achse, um denjenigen Menschen ein Lob auszusprechen, die auch an Feiertagen für die Gesellschaft im Einsatz sind. Eine gute Stunde besuchte die Delegation die Ärzte, Schwestern und Pfleger des Krankenhauses in Diepholz. Hans-Werner Schwarz sprach nicht nur für seine beiden Kollegen Hans-Ulrich Püschel und Gerhard Albers, als er dem Krankenhauspersonal für den unermüdlichen Einsatz dankte. Im Namen des Bürgermeisters und der Stadt Diepholz überreichte er einen Weihnachtsstollen.

Der Aufenthalt wurde mit einer Führung durch die renovierten Zimmer auf Station 4 verbunden. Uwe Heyn, Bereichsleiter der Pflege in der Inneren Medizin, zeigte den Gästen die modernisierten Räume. So befinden sich die Toiletten nun nicht mehr auf dem Gang, sondern direkt am Zimmer. Für die fachliche Perspektive bei der Führung und beim anschließenden Gespräch sorgte der Chefarzt der Inneren Medizin, Dr. Michael Höge.

Standort Diepholz sichern und erhalten

Heyn und Höge waren es auch, die mit den Politikern über Themen wie die Krankenhausstruktur im Landkreis Diepholz sprachen. Schwarz untermauerte die Position der Stadt: „Wir wollen den Standort Diepholz sichern und erhalten.“ In diesem Kontext sprachen die Beteiligten über die Finanzierung der Kliniken. Gerade der Standort Diepholz werde immer wieder diskutiert, hieß es. Umso erfreulicher sei, dass die Belegungszahlen in Diepholz sehr positiv auss ähen. „Wir sind ein strukturell gut aufgestelltes Krankenhaus“, erklärte Chefarzt Höge.

Am Ende des Gespräches dankten die städtischen Vertreter den anwesenden Ärzten und Pflegern, verbunden mit einem Gruß an deren Kollegen: „Es arbeiten tolle und freundliche Menschen in diesem Haus“, so Schwarz. Es sei für Lokalpolitiker enorm wichtig, auch solche Gespräche zu führen und vor Ort zu sein. „Wir leben von diesem Austausch“, ergänzte Hans-Ulrich Püschel.

ls

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Meistgelesene Artikel

Tour de Meeresmüll: Weyherin Kea Hinsch will auf Umweltsünden hinweisen

Tour de Meeresmüll: Weyherin Kea Hinsch will auf Umweltsünden hinweisen

Twistringer Schützenkommers feiert Glückspilz Kathmann

Twistringer Schützenkommers feiert Glückspilz Kathmann

Schlechte Noten von Stiftung Warentest: Vilsa-Wasser auf drittletztem Platz

Schlechte Noten von Stiftung Warentest: Vilsa-Wasser auf drittletztem Platz

Trend-Urlaub in Niedersachsen: Landtourismus hoch im Kurs

Trend-Urlaub in Niedersachsen: Landtourismus hoch im Kurs

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.