Kunsthandwerk und Kulinarisches im Rittergut 

Premiere: „Weihnachten auf Falkenhardt“

+
Das Rittergut Falkenhardt an der Bundesstraße 69 mit seinen markanten Türmen erlebt eine weitere Premiere: Ein weihnachtliches Event am vierten Adventswochenende. 

Diepholz - Das Rittergut Falkenhardt, das Jahrzehnte im „Dornröschenschlaf“ lag und seit dem Sommer offiziell für Veranstaltungen genutzt werden kann, erlebt nach Oktoberfest und vielen privaten Feiern eine weitere Premiere: „Weihnachten auf Falkenhardt“ heißt es am vierten Adventswochenende.

Nachdem der Diepholzer Unternehmer Hans-Egon Fangmeier im Jahr 2014 das Anwesen erworben hatte, war bereits der „Tag der offenen Tür“ unter der Regie von Martin Stybalkowski (Gastronomiebetrieb „Strandritter GmbH“) ein großer Erfolg. Gut 3 000 Menschen kamen im Oktober 2015 nach Falkenhardt im Nordwesten von Diepholz. 20 Aussteller boten bei dieser ersten öffentlichen Veranstaltung im Innenhof und in der Scheune des Rittergutes an der B 69 ihre handgefertigten Einzelstücke an oder lockten die Besucher mit kulinarischen Köstlichkeiten.

Weihnachtliche Atmosphäre

In diesem Jahr veranstaltet die „Strandritter GmbH“, die auch die „Bar dü Mar“ in Hüde, das Gasthaus Recker in Wetschen und die „Münte“ in Diepholz betreibt, zum ersten Mal ein Event in weihnachtlicher Atmosphäre.

Am Samstag, 17. Dezember, von 12 Uhr bis 20 Uhr und am vierten Adventssonntag, 18. Dezember, von 10 bis 18 Uhr bieten ausgewählte Aussteller in heimeliger Atmosphäre Kunsthandwerk und Köstlichkeiten an, teilte die „Strandritter GmbH“ gestern mit: „So kann der Weihnachtseinkauf in letzter Minute in gemütlicher Umgebung und weihnachtlicher Stimmung stattfinden.“

Beim Bummel durch die Scheune und über den weihnachtlich geschmückten Innenhof werden unter anderem Taschen, Schmuck und Keramik angeboten.

Auch der kulinarische Genuss soll nicht zu kurz kommen. Verschiedene Angebote laden zum Schlemmen und Genießen ein, so die „Strand-ritter“.

Für die jüngeren Besucher gibt es ein Bastelangebot. Im Innenhof erwartet die Kleinen zudem ein Kinderkarussell und es kann am knisternden Feuer Stockbrot gebacken werden. Thorsten Buschmann aus Brockum bietet Tannenbäume an. Der Eintritt beträgt an beiden Tagen fünf Euro pro Person inklusive einem Verzehrgutschein. Kinder bis einschließlich 15 Jahre haben freien Eintritt. Zur Entzerrung der Parksituation wird ein Shuttle-Service angeboten.

Die Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz sieht in der Weihnachtsaktion im Rittergut Falkenhardt keine Konkurrenz zu ihrem Weihnachtsmarkt, der vom 2. bis 4. Dezember auf dem Rathausmarkt stattfindet. Im Gegenteil: Die Aktion erweitere das Angebot und damit die Attraktivität von Diepholz. Fördergemeinschafts-Vorsitzender Mark Kürble im Gespräch mit unserer Zeitung: „Wir helfen deshalb auch gern aus, indem wir einige Buden zur Verfügung stellen.“   J ej

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Sperrung könnte auch länger dauern“

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Kommentare