Polizei ermittelt gegen Diepholzer Online-Händler

Münzen nicht geliefert

+
Viele Kunden haben in Diepholz Münzen gegen Vorkasse bestellt. Zuletzt hat der Händler nicht mehr geliefert.

Diepholz - In einem aufwändigen Verfahren ermittelt die Polizei zurzeit gegen einen Diepholzer Online-Münzhändler. Anzeigen von geschädigten Kunden aus ganz Deutschland sind bei der Polizei eingegangen. Der Vorwurf: Der Diepholzer soll die Vorkasse-Zahlungen einbehalten, die bestellten Münzen aber nicht geliefert haben.

Der Schaden sei „erheblich“, sagte die Sprecherin der Polizei Diepholz auf Anfrage unserer Zeitung. Eine Summe könne wegen des laufenden Verfahrens und immer neuer Anzeigen von Geschädigten noch nicht genannt werden. Auch bei unserer Zeitung meldeten sich geprellte Kunden aus dem ganzen Bundesgebiet – unter anderem aus Berlin.

Der Diepholzer hatte sich mit dem Online-Münzhandel selbstständig gemacht und ihn längere Zeit betrieben. Seit einigen Wochen ist auf der Internet-Seite zu lesen: „Bedauerlicherweise mussten wir unseren Geschäftsbetrieb bis auf weiteres einstellen. Somit findet also ab sofort kein Verkauf mehr statt! Eingehende Bestellungen können daher nicht mehr bearbeitet werden.“ Der Beschuldigte sei aber nicht untergetaucht, erklärte die Polizei-Sprecherin, sondern für Staatsanwaltschaft und Polizei erreichbar.

ej

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

Kommentare