Pläne am Mühlenkamp mit Kunstrasenfeld

Politik will Anbau an der Mühlenkampschule

+
Die Grafik aus den Sitzungsunterlagen zeigt den Anbau von der Lüderstraße aus gesehen.

Diepholz - Im Bereich der Mühlenkampschule wird fleißig gebaut. Erst vor wenigen Tagen ist dort der Anbau an die Turnhalle mit neuen Umkleidekabinen und einem Multifunktionsraum in Betrieb genommen worden, nun liegen bereits neue Pläne auf dem Tisch. So soll es an der Schule einen Anbau geben, der einen Multifunktionsraum enthält.

Daneben finden auf den rund 160 Quadratmetern Fläche eine Vorbereitung, eine Essensausgabe, eine Umkleide für das Personal sowie Toiletten und ein Flur Platz. Für den Bau sprach sich nach dem Fachausschuss jetzt der Stadtrat mehrheitlich aus.

Für den Anbau, der nach Angaben der Stadtverwaltung rund 665 000 Euro kosten soll, will die Stadt Diepholz einen Antrag auf eine Förderung aus dem Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ stellen. Damit könnte sie 90 Prozent der Kosten als Zuschuss bekommen. Dies ist auch Voraussetzung für die Umsetzung des Projekts.

Die Mühlenkampschule als Grundschule in städtischer Trägerschaft liegt in einem städtischen Gebäude im Sanierungsgebiet „Soziale Stadt“. Schulinterne Veranstaltungen oder Vorführungen für Familienmitglieder sind derzeit nur in einem nicht barrierefreien Raum im Dachgeschoss der Schule möglich. Der Speiseraum für die Schülerinnen und Schüler im Ganztagsschulbetrieb ist im nicht-barrierefreien Kellergeschoss.

Multifunktionsgebäude auch für öffentliche Events

Das Multifunktionsgebäude soll für schulinterne und öffentliche Veranstaltungen sowie als Speisesaal der Ganztagsschüler genutzt werden. Der Anbau würde in Höhe des Treppenhauses mit einem Windfang an die Schule „angedockt“.

Neben der Mensa sind aber noch weitere Projekte im Bereich um Schule und Sportanlagen geplant: wenn der stätische Ausschuss für Stadtentwicklung, Planung und Umwelt am morgigen Mittwoch zu seiner nächsten Sitzung zusammenkommt, dann stehen unter anderem Pläne für einen neugestalteten Eingangsbereich an der Mühlenkamphalle – zur Moorstraße hin – zur Beratung.

Der jetzige Eingangsbereich genüge gerade bei größeren Veranstaltungen und schlechtem Wetter nicht mehr den Anforderungen, hatten Nutzer kritisiert.

Neuer Kunstrasenplatz geplant

Auch auf der entgegengesetzten Seite der Halle, wo jetzt der Bolzplatz ist, soll gebaut werden: Hier soll ein Kunstrasenplatz entstehen, vergleichbar mit dem, der hinter der Grundschule an der Hindenburgstraße schon vor einiger Zeit angelegt worden ist. 

Der 34 mal 17 Meter große Platz soll mit Kunstrasen angelegt werden, da dieser praktisch ganzjährig nutzbar ist, schreibt die Verwaltung in der Sitzungsvorlage. Die bisherige Fläche sei in regenreichen Monaten nicht nutzbar. Zudem sei der Unterhaltungsaufwand gegenüber einer Rasenfläche geringer.

Ein solcher Bolzplatz im Bereich der Grünanlage Mühlenkamp ist auch Bestandteil des Maßnahmenkatalogs zum Rahmenplan des Sanierungsgebietes „Willenberg/Lüderstraße“.

Die Sitzung des Ausschusses morgen beginnt um 16 Uhr im Rathaus. - sr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Meistgelesene Artikel

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Kommentare