Werkstatthalle für Menschen mit Betreuungsbedarf

PHV Diepholz: Neues Gebäude für 700.000 Euro

Zur Einweihung der neuen Werkstatthalle der PHV Persönliche Hilfen gGmbH An der Bahn hatte Bürgermeister Florian Marré (rechts) eine Diepholz-Fahne als Geschenk mitgebracht.
+
Zur Einweihung der neuen Werkstatthalle der PHV Persönliche Hilfen gGmbH An der Bahn hatte Bürgermeister Florian Marré (rechts) eine Diepholz-Fahne als Geschenk mitgebracht.

Diepholz – Sie entgraten beispielsweise Kunststoffprodukte, zerlegen Elektrogeräte zum Recycling in ihre Einzelteile oder helfen bei Umzügen und Entrümpelungen: Durch diese und andere Tätigkeiten bekommen die Menschen mit seelischer Behinderung eine Tagesstruktur. Auf ihrem Gelände An der Bahn in Diepholz bietet die PHV Persönliche Hilfen gemeinnützige GmbH ihnen Betreuung und Beschäftigung. Dazu hat die PHV nun kräftig investiert.

Sie baute eine neue Werkstatthalle, die nach Angaben von PHV-Geschäftsführer Bernhard Sauer etwa 700 .000 Euro gekostet hat: „Bezahlt aus eigenen Mitteln.“ Die Halle ersetzt das frühere Gebäude des Technischen Hilfswerkes, das die PHV gGmbH viele Jahren nutzte und das nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprach.

Am Mittwochnachmittag gab es eine kleine Einweihungsfeier, zu der Vertreter der Mitarbeiter, der Baufirma, PHV-Vorstandsmitglieder und Bürgermeister Florian Marré gekommen waren. Mit dabei war auch der frühere PHV-Geschäftsführer Wolfgang Heseding, der den Bau der Halle initiiert hatte.

Das Gelände An der Bahn hatte die PHV 1987 von einer Erbengemeinschaft zunächst kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen und später erwerben können. PHV betreibt auch ein Wohnheim und weitere Einrichtungen An der Bahn.

Die neue Halle ist so gestaltet, dass die vier Werkstatträume im Erdgeschoss flexibel eingerichtet werden können – je nach den dort auszuführenden Tätigkeiten, die „wichtig für Klienten und Betriebe sind“, so Florian Marré. Zudem gibt es eine Fahrradwerkstatt, eine Elektrowerkstatt, eine Waschküche und einen Sanitärbereich. Im Obergeschoss sind eine Küche für Mitarbeiter und zwei Gruppenräume.

Zwei Mal PHV

Die PHV Persönliche Hilfen gemeinnützige GmbH bietet im Süden des Landkreises Diepholz Unterstützung für Menschen im erwerbsfähigen Alter, die aufgrund ihrer seelischen Behinderung auf kontinuierliche Begleitung und Betreuung angewiesen sind. Die PHV gGmbH ist nicht zu verwechseln mit dem Persönliche Hilfen e.V., der ein anerkannter Betreuungsverein ist. Dessen Aufgaben liegen in den Bereichen der gesetzlichen Betreuungen und Begleitung schwerbehinderter Menschen im Arbeitsleben. Die PHV Persönliche Hilfen gemeinnützige GmbH wurde 1992 gegründet.

Der Bau der neuen Halle hatte – auch durch die Corona-Pandemie bedingt – etwa zwei Jahre gedauert.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“
Bauarbeiten an der B 51: Pendler brauchen bis Mitte Dezember Geduld

Bauarbeiten an der B 51: Pendler brauchen bis Mitte Dezember Geduld

Bauarbeiten an der B 51: Pendler brauchen bis Mitte Dezember Geduld
Firma bereitet Metallteile auf

Firma bereitet Metallteile auf

Firma bereitet Metallteile auf
Stadt Syke lässt sich neues Notstromkonzept mehr als 100000 Euro kosten

Stadt Syke lässt sich neues Notstromkonzept mehr als 100000 Euro kosten

Stadt Syke lässt sich neues Notstromkonzept mehr als 100000 Euro kosten

Kommentare