Ortsfeuerwehr Aschen: Jahreshauptversammlung mit zahlreichen Beförderungen und Ehrungen

Zwölf Einsätze und 16 Wachen

+
Ehrungen bei der Ortsfeuerwehr Aschen (von links) Horst Hoffschneider (Kreisfeuerwehrverband), Stadtbrandmeister Frank Schötz, Ludwig Lamping, Arnd Broszeit, Friedrich Winkelmann, Bernd Schaper und Ortsbransmeister Stefan Göbberd.

Aschen - Von zwölf Einsätzen der Ortsfeuerwehr Aschen im Jahr 2015 berichtete der neue Ortsbrandmeister Stefan Göbberd bei der Jahreshauptversammlung in seinem ersten Jahresbericht. Sechs Mal wurde die Feuerwehr zu Brandeinsätzen gerufen, darunter waren zwei kleinere Moorbrände am Kanalweg.

Des weiteren hatten die Aschener Wehrleute sechs technischen Hilfeleistungen und 16 Brandsicherungswachen im Theater der Stadt Diepholz zu leisten.

Besonders hob Göbberd die Lehrgänge hervor, 20 Kameraden hatten in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Wehrbleck an Ausbildungen teilgenommen. Außerdem absolvierten zwei Kameraden eine Fortbildung in der Feuerwehrschule Celle.

Im letzten Jahr hat die Ortsfeuerwehr Aschen 25 Dienste mit guter Beteiligung abgehalten. Besonders hoch war die Beteiligung bei der Weiterbildung der Atemschutzgeräteträger und beim gemeinsamen Dienst mit der Jugendfeuerwehr. Mit Stolz berichtete Göbberd, dass an allen Einsätzen und Diensten 46 aktive Kameradinnen und Kameraden beteiligt waren. Es wurden 2932 Stunden abgeleistet.

Ein besonderer Dank galt Ingrid Pümmler, die sechs mal die Sammlung des Altpapiers organisierte; es kame zwölf Container Altpapier zusammen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Kameradschaftspflege, hierzu zählen die Kohltour in Zusammenarbeit mit dem Schützenverein. Den 112. Geburtstag der Feuerwehr Aschen wurde mit einem „Kuppel-Contest“ gefeiert.

Am Bericht von Kassenwartin Monika Schwierking hatten die Rechnungsprüfer nichts auszusetzen. Neuer Kassenprüfer wurde Kristina Sparmeier.

Wie in den Jahren zuvor konnte der Jugendwart Henning Paradiek einen umfangreichen Jahresbericht vorlegen. Die Jugendfeuerwehr nahm an zahlreichen Veranstaltungen einschließlich Wettkämpfen teil. Besondere Erwähnung fand die Prüfung zur Jugendflamme2 mit Maja Schaper, Kaja Göbberd, Miriam Mertl, Julia Engemann und Julika Simon.

Aber nicht nur die Jugendlichen nahmen an Wettbewerben teil, sondern – wie von Thomas Drewenings berichtet – auch die gestandenen Feuerwehrkameraden und -kameradinnen. Auch hier gab es sehr gute Platzierungen, so wurde man Stadtmeister und darf auch im Jahr 2016 bei den Kreiswettkämpfen die Gruppe A teilnehmen.

Die Freiwillige Feuerwehr Aschen ist 2017 Ausrichter des Kreisjugendfeuerwehrzeltlagers. Das Organisationsteam mit Sandra Kirchhoff-Trimpe, Cord Buck, André Schulz, Wilhelm und Henning Paradiek gab einen kurzen Überblick. Umfangreiche Informationen gibt es öffentlich am 7. April im Landhaus Milbe.

Die Altersabteilung der Ortsfeuerwehr Aschen hat 16 Mitglieder, die Hälfte ist über 80 Jahre, ein Mitglied sogar über 90 Jahre alt. Neu in die Abteilung wurden auf Grund der erreichten Altersgrenze Werner Schneider und Jürgen Röper aufgenommen.

Die anschließenden Wahlen hatte einstimmige Ergebnisse. Kameradschaftältester bleibt Ludwig Meyer. Zum Gerätewart (als Nachfolger von Heinrich Kuhlmann) wurde André Riesmeyer (bislang Stellvertreter) und zum neuen stellvertretenden Gerätewart Daniel Knüppling gewählt, Ingrid Pümmler bleibt Schriftführerin. Stellvertreter für Wolfgang Wiegmann wurde Sascha Wiegmann, für Steffen Plontke als stellvertretender Atemschutzwart Sebastian Evers. Anja Scharper bleibt Zeugwartin und Karsten Schneider Funkwart.

Die anschließenden Beförderungen nahmen der Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes Diepholz, Horst Hoffschneider, und Stadtbrandmeister Frank Schötz vor.

Befördert wurden:

Zur Feuerwehrfrau: Kaja Göbberd, Maleen Schaper, Maja Schaper, Julika Simon, Rieke Brockmann, Miriam Mertl, Julia Engemann und Stefanie Engemann.

Zum 1. Hauptfeuerwehrmann: Steffen Plotke, Sebastian Evers und Claus Trimpe.

Zum Hauptlöschmeister: Cord Buck und Stefan Göbberd.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde Ludwig Lamping geehrt, für 40 Jahre Arnd Broszeit, Friedrich Winkelmann und Bernd Schaper.

Geehrt wurden außerdem: Steffen Plontke (seit 1995 Mitglied der Feuerwehr und Atemschutzgerätewart), Sebastian Evers (seit 2002 in der Ortsfeuerwehr, neuer stellvertretender Atemschutzgerätewart), Claus Trimpe (seit 1977 in der Feuerwehr, aktiver Atemschutzgeräteträger), Cord Buck (seit 1982 in der Ortsfeuerwehr und Mitglied im Team Zeltlager 2017), Stefan Göbberd (seit 1982 in der Ortsfeuerwehr, von 2005 bis 2015 Atemschutzgerätewart und seit 2015 Ortsbrandmeister).

fp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

Meistgelesene Artikel

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Endgültiges Disco-Aus für das „Aero“?

Endgültiges Disco-Aus für das „Aero“?

Kommentare