Alexander Kosenkow trainiert in Diepholz

Olympia-Teilnehmer als Begleiter

+
Alexander Kosenkow zeigt auf dem Sportplatz am Schulzentrum in Diepholz das Band, mit dem er im Sprint-Wettbewerb mit seinem sehbehinderten Partner verbunden ist.

Diepholz - Von Edgar Haab. Der vierfache Olympiateilnehmer Alexander Kosenkow aus Steinfeld genießt die Ruhe beim Training auf dem Sportplatz am Schulzentrum in Diepholz. Der 42-jährige mehrfache deutscher Meister im Sprint hält sich dort fit, obwohl er seine Karriere vor zwei Jahren beendet hat.

Seinen größten Erfolg hatte der Sportler 2008 bei den Olympischen Spielen in Peking, wo er mit der deutschen Sprint-Staffel den vierten Platz belegte.

Aktuell sprintet der gebürtig aus Kirgisistan stammende deutsche Leichtathlet mit einem 26-jährigen sehbehinderten jungen Mann aus Witten zusammen auf Wettkämpfen.

Der ehemalige Olympiateilnehmer hat sich entschieden, als Begleitläufer und Trainer seine Karriere fortzusetzen, weil er weiß, dass es im Behindertensport sehr schwer ist, Begleiter („Guides“) zu finden, die schnell genug sind. Zusammen mit seinem sehbehinderten Sprintpartner aus Witten gehört Kosenkow im Bereich Behindertensport „Sprint mit Guide“ zu den Besten weltweit und belegt aktuell nach eigenen Angaben Platz drei der Weltrangliste.

„Mein Schützling ist noch jung und birgt viel Potenzial“, lobt Kosenkow seinen 26 Jahre alten Partner. Der Sehbehinderte hat erst vor wenigen Jahren mit dem Sprint begonnen. Kosenkow gilt als Routinier. Der gelernte Industriekaufmann ist bereits seit mehr als 20 Jahren Leichtathlet. Beide haben sich dieses Jahr für die Paralympics WM in Tokio (Japan) qualifiziert, die im nächsten Jahr stattfindet, was ihn bereits jetzt sehr stolz macht. Während eines Wettkampfes sind sie mit einem Band verbunden. Die Schwierigkeit besteht darin, Schrittlänge und -Frequenz aufeinander anzupassen. Beide Sportler sind Mitglied beim Verein TV Wattenscheid 01 in Bochum.

In Diepholz trainiert der ehemalige Olympiateilnehmer aus Steinfeld, weil der Sportplatz am Schulzentrum „jederzeit zugänglich, sauber und nicht stark besucht ist“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Welthunger-Index 2019: Klimawandel verschärft den Hunger

Welthunger-Index 2019: Klimawandel verschärft den Hunger

Zahl der Toten nach Taifun in Japan steigt auf 66

Zahl der Toten nach Taifun in Japan steigt auf 66

Pakistan-Reise: William und Kate treffen politische Führer

Pakistan-Reise: William und Kate treffen politische Führer

Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Kurden schlagen zurück

Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Kurden schlagen zurück

Meistgelesene Artikel

Dreijähriger verschwunden –Großeinsatz in Sulingen

Dreijähriger verschwunden –Großeinsatz in Sulingen

Landwirte zur Nitratbelastung: „Wir allein sind es nicht!“

Landwirte zur Nitratbelastung: „Wir allein sind es nicht!“

Lebensgefahr oder nicht? Im Zweifel lieber die Notruf-Nummer 112 wählen

Lebensgefahr oder nicht? Im Zweifel lieber die Notruf-Nummer 112 wählen

Action-Debüt mit sieben Jahren: Lembrucher spielt bei „Alarm für Cobra 11“ mit

Action-Debüt mit sieben Jahren: Lembrucher spielt bei „Alarm für Cobra 11“ mit

Kommentare