Björn Höffken neuer Ortsbrandmeister

„Neustart“ in der Diepholzer Ortsfeuerwehr

+
Der neue Diepholzer Ortsbrandmeister Björn Höffken (Mitte) mit seinen wiedergewählten Stellvertretern Volker Leymann (links) und Dr. Hauke Malz. 

Diepholz - Björn Höffken ist zum neuen Diepholzer Ortsbrandmeister gewählt worden. Der Rat der Stadt muss der Wahl noch zustimmen, was aber in der Regel eine Formsache ist.

Bei der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Diepholz am Freitagabend bekam Höffken 55 Ja-Stimmen und acht Nein-Stimmen. Zwei Stimmen waren ungültig. 65 Wahlberechtigte waren zur Versammlung gekommen. Nach dem Rücktritt des bisherigen Ortsbrandmeisters Rolf Gatzemeier im September hatte das gesamte alte Ortsfeuerwehr-Kommando Platz für eine Neuwahl gemacht. Nach dieser Wahl gibt es nun einige Neuzugänge im Kommando der Ortsfeuerwehr Diepholz. Der zweite stellvertretende Ortsbrandmeister, Dr. Hauke Malz, erhielt bei seiner Wiederwahl erst im dritten Wahlgang die erforderliche Mehrheit.

Auch Ehrungen und Beförderungen wurden bei der etwa fünf Stunden dauernden Jahreshauptversammlung im „Haus der Feuerwehr“ vorgenommen.

Erfreut über die Wahl

„Eigentlich stand die Wahl zum Ortsbrandmeister nicht auf meiner To-do-Liste für 2018“, gab der neue Diepholzer Ortsbrandmeister Björn Höffken nach der Wahl zu. Er habe angeboten, dass er zur Verfügung für den Posten stünde, wenn sich niemand anderes finden würde. Dies war nun der Fall.

Der 39-jährige Familienvater – im Hauptberuf Dachdecker – Höffken zeigte sich erfreut über die Wahl.

Nachdem sein Vorgänger Rolf Gatzemeier im September vergangenen Jahres überraschend seinen sofortigen Rückzug verkündet hatte, war das gesamte ehemalige Kommando daraufhin gefolgt, um einen „Neustart“ zu ermöglichen, wie es der Stadtbrandmeister Frank Schötz bei der Versammlung formulierte.

Nach Gatzemeiers Rücktritt hatte Volker Leymann als erster stellvertretender Ortsbrandmeister die kommissarische Leitung der Wehr inne. Hierfür erfuhr er nun auf der Jahreshauptversammlung noch einmal von allen Seiten Dank. So sprachen auch die 65 wahlberechtigten Feuerwehrmänner und -frauen Leymann beinahe einstimmig das Vertrauen aus, als er sich auch für das neue Kommando wieder als erster stellvertretender Ortsbrandmeister zur Verfügung stellte.

Anders sah es beim zweiten Vertreter von Höffken aus. Auch Dr. Hauke Malz aus dem alten Kommando stellte sich wieder zur Wahl. Erst im dritten Wahlgang, als nur noch eine einfache Mehrheit erforderlich war, konnte Malz mit knapp über der Hälfte der Stimmen seinen Posten sichern.

Bis auf wenige Ausnahmen wurden alle 14 bei der Versammlung anstehenden Wahlen auf Antrag geheim ausgeführt.

Neuigkeit aus der Jugend

Zum neuen Kommando gehören nun neben Höffken, Leymann und Malz: Jürgen Vinke als erster Zugführer, Florian Hümmling als zweiter Zugführer, Jens Meyer und Björn Richter als deren Stellvertreter, Steffen Funk und Hendrik Logemann als Gruppenführer und Tobias Weißhaupt, Christian Vinke, Tim Schwarze und Dennis Leymann als ihre Stellvertreter. Dazu kommen Tim Schwarze als Kassenwart, Sascha Bultmann als Schriftwart, Rico Schröder als Sicherheitsbeauftragter. Cord Strangmeier ist Kassenprüfer.

In einer weiteren Wahl bestätigten die Anwesenden Carolin Pieper als stellvertretende Jugendfeuerwehrwartin.

Aus der Jugend der Ortsfeuerwehr Diepholz gab es dabei eine weitere Neuigkeit. Die amtierende Jugendwartin Sabine Gatzemeier verkündete, dass sie ihr Amt in spätestens zwei Jahren abgebe und brachte hier ihre Stellvertreterin Pieper ins Rennen.

Zudem verkündete Gatzemeier, dass ihr Mann Rolf aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen könne.

Ausblick auf das kommende Jahr

In weiteren Tagesordnungspunkten informierte Volker Leymann, der die Leitung der Versammlung übernommen hatte, nicht nur über die fünf Neuzugänge in der Feuerwehr und die drei Austritte, er blickte auch auf das vergangene Jahr 2017 zurück. So habe die Ortsfeuerwehr wieder viele Dienststunden vorzuweisen und zahlreiche Wettkämpfe bestritten und Aktionen durchgeführt. Auch die wichtigsten Einsätze hob Leymann hervor.

Stadtbrandmeister Schötz und Kreisfeuerwehrverbands-Vertreter Hoffschneider berichteten über das Jahr 2017 und boten einen Ausblick auf das kommende Jahr.

Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Diepholz, Hans-Werner Schwarz, dankte den Feuerwehrkameraden für ihren ehrenamtlichen Einsatz.

Gut, dass die Feuerwehrleute im Vorfeld der Sitzung noch ein deftiges Essen serviert bekommen hatten. Vor allem aufgrund der zeitaufwendigen geheimen Wahlen zog sich die Sitzung über Stunden hin. Kurz vor Anbruch des nächsten Tages war es dann schließlich soweit: Alle Punkte waren diskutiert, Ehrungen und Beförderungen waren vorgenommen worden und das Wichtigste: Die Ortsfeuerwehr Diepholz hat ein neues Kommando. - ls

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Meistgelesene Artikel

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Highlands in Abbenhausen

Highlands in Abbenhausen

Erstmals Kinderanimation zum Start des Brokser Markts

Erstmals Kinderanimation zum Start des Brokser Markts

Auf Wachstumskurs: Maschinen Meyer investiert drei Millionen Euro

Auf Wachstumskurs: Maschinen Meyer investiert drei Millionen Euro

Kommentare