85 mobile Endgeräte

Neue „EduBooks“ für Diepholzer Grundschulen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung konfigurieren die „EduBooks“, bevor sie an die Grundschulen übergeben werden.
+
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung konfigurieren die „EduBooks“, bevor sie an die Grundschulen übergeben werden.

Diepholz – Die Stadt Diepholz stattet ihre vier Grundschulen mit 85 mobilen Endgeräten aus. Die sogenannten „EduBooks“ werden mit rund 32 000 Euro aus dem „Sofortausstattungsprogramm“ des Landes Niedersachsen finanziert. Die Bereitstellung von zusätzlichen Fördergeldern war im Sommer dieses Jahres eine unmittelbare Reaktion von Bund und Ländern auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie.

Die Förderung soll zur Herstellung von mehr Chancengerechtigkeit beitragen. Schülerinnen und Schüler, die zu Hause nicht die Möglichkeit haben, am Distanzunterricht teilzunehmen, können die „EduBooks“ dafür nutzen. Laut Pressemitteilung der Stadt werden ihnen die Endgeräte als kostenlose Leihgabe zur Verfügung gestellt. Für das konkrete Verfahren wurden den Schulen und Schulträgern eine Handreichung sowie ein Musterleihvertrag zur Orientierung zur Verfügung gestellt. Die Stadt habe die Endgeräte so ausgewählt, dass die Schulen in einem späteren Regelbetrieb nach der Pandemie auf die Geräte zurückgreifen können. Sie seien kompatibel mit der bereits vorhandenen Technik, insbesondere den interaktiven Whiteboards.

Die Schulen sollen die zusätzliche Technik bis Ende des Jahres erhalten, um für das neue Jahr gut gerüstet zu sein. „Für uns war es wichtig, die Fördergelder schnell zu beantragen und zügige Lösungen zu finden – insbesondere für einkommensschwächere Familien“, so Bürgermeister Florian Marré. „Die Pandemie stellt uns alle vor besondere Herausforderungen. Die außerordentliche Förderung des Bundes und der Länder bot uns die Chance, Diepholzer Familien und unsere Grundschulen kurzerhand zu unterstützen.“

Aus dem Bundesprogramm wurden bisher nicht alle Gelder abgerufen. Die Verwaltung hat daher nochmals Fördermittel für weitere Endgeräte beantragt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung konfigurieren die „EduBooks“, bevor sie an die Grundschulen übergeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

So fährt es sich im Ford Mach-E

So fährt es sich im Ford Mach-E

Desserts mit Gemüse zubereiten

Desserts mit Gemüse zubereiten

Die Samsung Galaxy S21 im Test

Die Samsung Galaxy S21 im Test

Rüstige Rentner statt Hippies und Hare Krishna

Rüstige Rentner statt Hippies und Hare Krishna

Meistgelesene Artikel

Zufälle gibt’s: Lotto-Spieler gewinnt knapp 10 Millionen Euro

Zufälle gibt’s: Lotto-Spieler gewinnt knapp 10 Millionen Euro

Zufälle gibt’s: Lotto-Spieler gewinnt knapp 10 Millionen Euro
Twistringerin kritisiert fehlende Wertschätzung für pädagogisches Personal

Twistringerin kritisiert fehlende Wertschätzung für pädagogisches Personal

Twistringerin kritisiert fehlende Wertschätzung für pädagogisches Personal
Kinderpornografie: 13 Durchsuchungen in Niedersachsen - darunter auch in Syke  

Kinderpornografie: 13 Durchsuchungen in Niedersachsen - darunter auch in Syke  

Kinderpornografie: 13 Durchsuchungen in Niedersachsen - darunter auch in Syke  

Kommentare