Mit Frühstücks-Büfett für Patienten

Neu eröffnet: Café in der Klinik Diepholz

Völlig neu gestaltet ist das Café in der Klinik Diepholz, das am Mittwochnachmittag Lars Mester, Vorsitzender des Klinik-Fördervereins, Café-Leiterin Dagmar Schelle-Schükleng, die Mitarbeiterinnen Diana Toliusyte und Rosa Gertfelder sowie Klinik-Manager Lukas Mählmann (von links) präsentierten.
+
Völlig neu gestaltet ist das Café in der Klinik Diepholz, das am Mittwochnachmittag Lars Mester, Vorsitzender des Klinik-Fördervereins, Café-Leiterin Dagmar Schelle-Schükleng, die Mitarbeiterinnen Diana Toliusyte und Rosa Gertfelder sowie Klinik-Manager Lukas Mählmann (von links) präsentierten.

Diepholz – Eine große Collage an einer Wand zeigt Fotos aus dem Alltag des Diepholzer Krankenhauses in den 1960er Jahren. Aber nicht nur das ist neu im Café der Klinik Diepholz, sondern nahezu alles: Möbel, Fußboden, Farbgebung der Wände. Drei Jahre war diese Gastronomieeinrichtung geschlossen. Jetzt ist sie wieder geöffnet – nicht nur für Patienten und deren Besucher, sondern für alle, die Frühstück, Kuchen oder Snacks möchten.

Am Mittwochnachmittag präsentierten Klinik-Manager Lukas Mählmann, die Café- Leiterin Dagmar Schelle-Schükleng sowie ihre Mitarbeiterinnen Diana Toliusyte und Rosa Gertfelder die neue Einrichtung von „Mein Café“. Mit dabei war auch Lars Mester, Vorsitzender des Fördervereins Klinik Diepholz, der die Außenbestuhlung mit 500 Euro bezuschusst hatte.

Drei Jahre lang hatte das Café leer gestanden. Lediglich Automaten für Süßigkeiten und Kaffee gab es noch noch (diese Geräte stehen jetzt im Bereich der Notaufnahme). Der damalige Pächter hatte wegen mangelnder Wirtschaftlichkeit aufgegeben.

Für jeden offen

Die Kliniken Landkreis Diepholz entschlossen sich, das Café selbst zu übernehmen, und bauten die Räume um. Abschluss dieser Modernisierung war bereits Ende 2020. Doch wegen der Corona-Pandemie fiel die Eröffnung aus.

Corona-konform startete der Betrieb Anfang Mai – nur für Mitarbeiter beziehungsweise nur mit einem Außer-Haus-Angebot. Aufgrund der Corona-Lockerungen erfolgt nun schrittweise die Öffnung.

Gehfähige Patienten können morgens das Frühstücksbüfett nutzen. „Das wird gut angenommen“, freut sich Klinik-Manager Lukas Mählmann. „Die Patienten freuen sich über Kontakte außerhalb ihres Zimmers.“ Aber auch für andere steht das Café mit Außenbereich dann schon offen. Bis 17 Uhr sind in „Mein Cafe“ unter anderem Salate und Kuchen zu bekommen. Später sollen warme (Mittags-)Gerichte dazu kommen. Weiteres Personal für das Klinik-Café wird noch gesucht. Einen Ruhetag gibt es nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Schwerer Zusammenprall auf der Bundesstraße 61 bei Heerde

Schwerer Zusammenprall auf der Bundesstraße 61 bei Heerde

Schwerer Zusammenprall auf der Bundesstraße 61 bei Heerde
„Im Blindflug“ auf den Krusenberg: Bewohner der Vogelsiedlung in Sorge

„Im Blindflug“ auf den Krusenberg: Bewohner der Vogelsiedlung in Sorge

„Im Blindflug“ auf den Krusenberg: Bewohner der Vogelsiedlung in Sorge
Baustelle an der Leester Straße: Gemeinde ärgert sich über Geisterfahrer

Baustelle an der Leester Straße: Gemeinde ärgert sich über Geisterfahrer

Baustelle an der Leester Straße: Gemeinde ärgert sich über Geisterfahrer
„High Flames Festival“ in Maasen: Aus Flachserei wird langsam Realität

„High Flames Festival“ in Maasen: Aus Flachserei wird langsam Realität

„High Flames Festival“ in Maasen: Aus Flachserei wird langsam Realität

Kommentare