Teilnahme kurzfristig abgesagt 

Museumsnacht: Kritik am Heimatverein Diepholz

Im Heimatmuseum Aschen las Renate Quante bei der Museumsnacht plattdeutsche Geschichten vor. - Fotos: Wiechering

Diepholz - Zufrieden zeigten sich die Organisatioren mit dem Besuch der zweiten Diepholzer Museumsnacht. Laut Werner Schneider vom Heimatverein Aschen, der mit dem Heimatmuseum bei der gemeinsamen Aktion vertreten war, kamen am Samstagabend etwa 80 Besucher nach Aschen und in das Technikmuseum Heede. Auf Kritik bei Organistoren und einigen Besuchern stieß die kurzfristige Absage des Heimatvereins Diepholz.

Im Technikmuseum Heede gab es gemütliche Gesprächsrunden im Museumscafé.

Dieser hatte sich mit einem durch Fackeln beleuchteten Stelenpfad am Schloss und mit „Geselligkeit im Schlossinnenhof“ an der Museumsnacht beteiligen wollen. Geschäftsführer Wilfried Krüger hatte die Teilnahme am Freitagnachmittag wegen des schlechten Wetters abgesagt (unsere Zeitung meldete das am Samstag). Wie Werner Schneider berichtet, standen am Samstag mehrere Besucher vor einem dunklen Schloss.

Im Technikmuseum Heede stieß laut Mitbegründer Dieter Möller die Ausstellung von Gramophonen und Schellack-Schallplatten im Bereich der Bügeleisen-Sammlung des Museums auf große Resonanz. Zu vielen interessanten Gesprächen habe auch die Dia-Show mit alten Motiven aus Diepholz geführt. Im Museumscafé wurde „Geselligkeit mit Zwiebelkuchen und Musik aus der Musikbox“ angeboten.

Im Heimatmuseum Aschen gab es eine Weinprobe. Der Buchweizenpfannkuchen war schließlich ausverkauft. „Obwohl wir doppelt so viel wie im vergangenen Jahr vorbereitet hatten“, sagte Werner Schneider. Im Heuerlingshaus unterhielt Renate Quante mit plattdeutschen Geschichten. In der Schlesierstube des Heimatmuseums las Horst Buchberger Geschichten aus Schlesien.

Der Shuttlebus, der zwischen den Museen pendelte, hatte jeweils fünf bis 15 Passagiere an Bord.

Nachdem der Besuch der zweiten Diepholzer Museumsnacht laut Werner Schneider deutlich besser als der der ersten war, steht nun schon der Termin für die dritte Museumsnacht fest. 2017 ist sie etwas früher im Jahr. Am 30. September sind wieder Diepholzer Museen abends zu besuchen – und dann wohl auch wieder das Schloss.  

ej

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Kommentare