Jubiläum der Lebenshilfe: Kollegium, Eltern und Kinder der Paul-Moor-Schule feiern

Das Miteinander zählt

+
Die Tagesbildungsstätte „Paul-Moor-Schule“ der Lebenshilfe am Weizenkamp hatte zum Schulfest eingeladen. Hier schauen (v.l.) Karsten Bonke, Annette Lüneburg, Heike Kramer und Annika Hohn beim Buttonmachen zu.

Diepholz - Zum Beginn des Festes verzauberte ein Animateur alle Schüler, Eltern und nicht zuletzt auch das 20-köpfige Kollegium der Paul-Moor-Schule am Weizenkamp. Den Auftakt machte das „hauseigene“ Bläserensemble, die Brass-Kids, unter Leitung von Johanna Heil.

Einrichtungsleiterin Annika Hohn begrüßte alle Gäste und erzählte, dass dieses Schulfest auch ein Dankeschönfest für alle im Rahmen des Jubiläums zum 50-jährigen Bestehen der Lebenshilfe Grafschaft Diepholz sei. Das Miteinander aller stehe im Mittelpunkt. Für den Zusammenhalt der 65 Schüler mit ihren Eltern und Lehrern sei zu danken.

Das Jubiläum würde offiziell am 5. August in Sulingen gefeiert, aber alle Standorte mit den Einrichtungen sollten bis dahin schon in Vorfreude ihre eigenen Feste feiern. Das bestätigten auch die neue Geschäftsführerin Annette Lüneburg und Karsten Bonke als Bereichsleiter der Schulen mit ihrer Anwesenheit.

Seit zwei Jahren heißt die staatlich anerkannte Bildungsstätte am Weizenkamp „Paul-Moor-Schule“. Ihren Namen trägt sie nach Paul Moor, dem bedeutendsten Vertreter der „Schweizer Heilpädagogik“. Dazu gehört auch die Verbindung zu den anderen Schulen, wie die Beteiligung an den Bundesjugendspielen der Grundschulen und dem Schwimmfest der Dr. Kinghorst-Schule.

Und wie sich diese Pädagogik auch in der Praxis gestaltet, war den ganzen Nachmittag zu erleben. Überall saßen die Gäste in Gruppen zusammen, und das auch sehr bequem auf den selbst gezimmerten Bänken. Sie stammen aus der Werkstatt der in Rehden ansässigen Qualifizierungsstufe der Klassen 10 bis 12 in Fortführung der zwölfjährigen Schulfest. Heike Kramer als ihre Leiterin berichtete von der Beschulung der im Moment 17 Schüler starken Klasse. Ein hoher Anteil an praktischen Fertigkeiten bestimmt die Beschulung und trägt zur Verselbständigung bei.

Neben den Angeboten der Bewirtung gab es für die Schüler zum Schulfest überall Kleingruppen mit Kreativangeboten. Bunte Buttons und Seifenblasen machten besonders den jüngeren Schülern viel Spaß. Anteil am Gelingen des Festes im großen Garten hatte auch das schöne Wetter.

hb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Konzert mit Fritz Baltruweit und Ensemble in Twistringen

Konzert mit Fritz Baltruweit und Ensemble in Twistringen

Kommentare