Wanderausstellung 

„Der Mensch ist (k)eine Ware“

+

Diepholz - Der Blick über die Kreisgrenze lohnt sich: In der Universität Vechta ist die Wanderausstellung „Der Mensch ist (k)eine Ware“ zu sehen. Der sogenannte Neoliberalismus, die aktuelle Variante des Kapitalismus, hat das Leben in den vergangenen zwei Jahrzehnten deutlich verändert.

Markt und Wettbewerb bestimmen das Leben. Eine Entwicklung, die auch den sozialen Bereich durchdrungen hat. Die Wanderausstellung thematisiert die Veränderungen auf verschiedenen Gebieten, zum Beispiel Schule, Jugendarbeit oder Gesundheitssystem. Die 19 Exponate zeigen Missstände auf, regen zur kritischen Diskussion an und formulieren Alternativen. Entstanden ist die Ausstellung an der Hochschule Emden/Leer. Sie wird auf Initiative von Dr. Christine Meyer, Professorin für Soziale Arbeit im Lebenslauf, in Vechta gezeigt und ist bis zum 26. Januar während der Öffnungszeiten der Universität in der Galerie vor der großen Aula zu sehen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hurricane Festival 2018: Bilder vom Campingplatz 4

Hurricane Festival 2018: Bilder vom Campingplatz 4

Hurricane Festival 2018: Bilder vom Campingplatz 3

Hurricane Festival 2018: Bilder vom Campingplatz 3

Hurricane Festival 2018: Bilder vom Playground

Hurricane Festival 2018: Bilder vom Playground

Australien nach 1:1 gegen Dänemark enttäuscht

Australien nach 1:1 gegen Dänemark enttäuscht

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz gegen Diepholzer Großfamilie

Großeinsatz gegen Diepholzer Großfamilie

Norovirus legt Oberschule Rehden lahm

Norovirus legt Oberschule Rehden lahm

Ermittlungen der Diepholzer Polizei mit Großaufgebot

Ermittlungen der Diepholzer Polizei mit Großaufgebot

Ansgar Arbeiter aus Bassum fotografiert Gesichter in Gegenständen

Ansgar Arbeiter aus Bassum fotografiert Gesichter in Gegenständen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.