Landwirte-Forum in der Sparkasse

Mehr Mut zu Experimenten: „Anders ist das neue Besser“

Zukunftsmanagement-Experte Axel Liebetrau (stehend) bezog beim Landwirte-Forum am Mittwochabend in der Diepholzer Kreissparkasse die 320 Zuhörer mit ein. Thema: „Wie Macher die Zukunft gestalten – frische Ideen und Impulse für die Landwirtschaft“. - Foto: Jansen
+
Zukunftsmanagement-Experte Axel Liebetrau (stehend) bezog beim Landwirte-Forum am Mittwochabend in der Diepholzer Kreissparkasse die 320 Zuhörer mit ein. Thema: „Wie Macher die Zukunft gestalten – frische Ideen und Impulse für die Landwirtschaft“.

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Frecher als andere denken. Mut zu geschäftlichen Experimenten und den Kunden immer im Blick haben. Diese Ratschläge gab Axel Liebetrau Landwirten aus dem Südkreis mit auf den Weg: „Anders ist das neue Besser“, fasste der Experte für Zukunftsmanagement und Innovation zusammen.

Axel Liebetrau war Redner beim Landwirte-Forum am Mittwochabend in der Diepholzer Kreissparkasse. Das Interesse war groß: 320 Landwirte aus der Region begrüßte Kreissparkassen-Vorstandsvorsitzender Ralf Finke zu der traditionellen Veranstaltung. Das Thema diesmal: „Wie Macher die Zukunft gestalten – frische Ideen und Impulse für die Landwirtschaft“.

Vor der Rede hatte Theo Runge, Vorsitzender des Landvolk-Verbandes Grafschaft Diepholz, ein Grußwort gehalten. „Ohne Hilfe von Banken funktioniert moderne Landwirtschaft nicht“, sagte er – und wies auf wieder gesunkene Einkommen der Landwirte hin. Neben den niedrigen Preisen für landwirtschaftliche Produkte sei auch die „Welle des Misstrauens“, die der Landwirtschaft entgegenschlage, für viele Berufskollegen ein Problem.

Da setzte Redner Axel Liebetrau an. Warum nicht an Feldern Schilder aufstellen und vorbeiradelnde Familien, die vielleicht keine Ahnung von Landwirtschaft haben, darüber informieren, was dort wächst und was daraus gemacht wird? Da darf auf dem Plakat ein QR-Code nicht fehlen, mit dem per Smartphone schnell weitere Infos abgerufen werden können. Denn: Die Digitalisierung macht auch vor der Landwirtschaft nicht Halt – und das nicht nur in modernen Steuerungen von Traktoren und Maschinen.

Digitalisierung als Chance für Landwirte

Dieser Digitalisierung mit allgegenwärtigen Computern – Smartphones sind ja nichts anderes, nur als Telefon getarnt – müssen sich alle Unternehmer jeder Branche stellen. „Bislang gemachte Erfahrungen reichen nicht bei der Weiterentwicklung des Betriebes“, sagte Axel Liebetrau, der selbst Erfahrungen als Banker, Unternehmer und Managementberater hat: „Seien Sie anders, orientieren Sie sich nicht am Durchschnitt, sondern an der Avantgarde!“

Liebetrau bewundert eine Wurstfirma, die plötzlich vegane Lebensmittel produziert. Erst in fünf Jahren zeige sich der Erfolg oder Misserfolg. Doch Mut zu Neuem werde gebraucht.

Vor Jahren war auch die Idee der Hofläden neu und wurde belächelt. Inzwischen sind viele dieser Läden eine wichtige Einnahmequelle für Familienbetriebe. Aber: Wenn der dort gekaufte Käse zur Neige geht, wird Ersatz oft wieder im Supermarkt gekauft. Daher schlug Axel Liebetrau vor, hier auch die digitalisierte Technik zu nutzen: Bestellen per Internet möglich machen!

Der unterhaltsame Referent nannte als Beispiel Nespresso-Kaffee. Mit 200 stylisch ausgestatteten „Boutiquen“ – meist in Einkaufszentren – lockt der Hersteller Kunden an, weckt Interesse an den bunten Kaffee-Kapseln und ein gutes Gefühl. Aber nur 20 Prozent des Umsatzes würden laut Liebetrau in diesen Läden generiert: Den Nachschub – 80 Prozent – des Produktes kaufen Kunden im Internet.

Axel Liebetrau stand bei seinem einstündigen Vortrag nicht stumpf am Rednerpult. Er lief locker durch die Reihen, bezog die Zuhörer mit ein – mit kurzen Abstimmungen und direkten Ansprachen.

Er rief sicherlich bei vielen der zuhörenden Landwirte ins Bewusstsein, dass die Zukunft nicht einfach „weiter so!“ ist – auch wenn viele der Tipps und Ansichten des Zukunftsmanagement-Experten nicht in allen Branchen und Betrieben umsetzbar sind. Über Neues nachzudenken lohnt in jedem Fall. Das Landwirte-Forum 2017 war wieder ein Anlass dazu.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Werder-Training am Donnerstag ohne Möhwald, Gruev bricht ab

Fotostrecke: Werder-Training am Donnerstag ohne Möhwald, Gruev bricht ab

Wer an diesen Unis studiert hat, wird Milliardär

Wer an diesen Unis studiert hat, wird Milliardär

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Meistgelesene Artikel

Dickel: Behandlungskosten in Pandemiezeiten belasten Tierschutzhof

Dickel: Behandlungskosten in Pandemiezeiten belasten Tierschutzhof

Taekwondo im Rollstuhl

Taekwondo im Rollstuhl

Witte und Riedemann leiten Feuerwehr

Witte und Riedemann leiten Feuerwehr

80 Schutzmasken pro Minute

80 Schutzmasken pro Minute

Kommentare