„Maifeier“-Vorsitzender würdigt Engagement der scheidenden Regenten

„Super-tolles Jahr“ mit dem König aus der Graftlage

+
Die neuen und bisherigen Majestäten der „Maifeier“ Sankt Hülfe-Heede mit dem Vorsitzenden Ralf Müller (stehend rechts) nach der Proklamation am Freitagabend.

Sankt Hülfe/Heede - Bei der „Maifeier“ Hülfe-Heede ist die Schützen-Welt noch in Ordnung. Besuch und Stimmung beim traditionsreichen Maifest waren gut, alle Throne konnten (wie schon am Sonnabend kurz berichtet) besetzt werden. So hatte Vorsitzender Ralf Müller allen Grund, in gewohnt lockerer Art die Proklamation vorzunehmen.

Dazu begrüßte er am Freitagabend im Festzelt Abordnungen befreundeter Schützenvereine und hielt zunächst die Laudatio auf die scheidende Maikomtess Carmen Korte, die Müller nicht nur als „tolle Gastgeberin“ lobte. Ihr folgte nun Heike Ripking als neue Maikomtess.

Beim scheidenden Jugendkönigspaar Tjorben Müller und Laura Oehlmann lobt er die Fröhlichkeit und positive Lebenseinstellung: „Ihr habt die Maifeier-Jugend würdig vertreten.“ Über die neue Jugendkönig Saskia Meine und ihre Schießkünste sagte der Vorsitzende: „Sie kam, sah und siegte.“ Ihr zur Seite steht Jan-Malte Oehlmann als Prinzgemahl.

Höhepunkt der fast einstündigen Proklamation war die Inthronisierung des neuen Königspaares Heino Huntemann (der Gewissenhafte) mit Königin Susanne. Vize-König wurde Klaus Bookhoop. Den dritten Platz beim Schießen belegte Andreas Meine. Für das scheidende Königspaar Uwe und Edith Finke hatte Ralf Müller nur Lob: „Wir haben mit Euch ein super-tolles Jahr gehabt.“ Mit diesem Königspaar habe die Maifeier Neuland betreten, denn es kommt nicht aus dem Bereich Sankt Hülfe-Heede, sondern wohnt in der Graftlage im Süden von Diepholz. Dazu habe die Maifeier eigens die Satzung ändern müssen. Müller: „Damit haben wir das Richtige getan.“ Der Vorsitzende lobte auch die Nachbarn des Königspaares, die die Residenz bestens geschmückt hätten, sowie die Fröhlichkeit der scheidenden Maifeier-Majestäten. Adjutanten des neuen Königspaares sind übrigens Andreas Meine, der selbst Anwärter war, und Dörte Meine.

Vor dem Ehrentanz zu den Klängen der Band „Sweet Dreams“ gab Müller noch die Ergebnisse diverser Pokalschießen beim Maifest bekannt: Den Damenpokal holte Ingrid Weghöft vor Andrea Brand. Den Königinnen-Pokal sicherte sich Anke Wiechering-Sudmann vor Ciw Oehlmann. Kaiser wurde Heinrich Lehmann. Der Kaiserpokal ging an Horst Bollhorst vor Hartmut Oehlmann. Den Adjutantenpokal bekam Andreas Meine. Den zweiten Platz in diesem Schießwettbewerb belegte Hartmut Oehlmann. Horst Bollhorst bekam den Märtens-Pokal – vor Stefan Scharrelmann auf Platz zwei. Den Ratsherren-Pokal hatte sich am Nachmittag Ulrich Halfpap gesichert.

Bereits eine Stunde vor der „großen“ Proklamation hatte stellvertretender Kommandeur Fred Kastens die Kinderkönige proklamiert: Die neue Kinderkönigin Chiara Seeger und der neue Prinzgemahl Luis Lösking hatten bisher umgekehrte Rollen gehabt. Vize-König der Maifeier-Kinder wurde Jan Strangmeyer.

ej

Mehr zum Thema:

Sieben Festnahmen nach Terroranschlag von London

Sieben Festnahmen nach Terroranschlag von London

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Kommentare