Diepholzer Daniel Allin schreibt Song als Trost in Corona-Krise

Ein Lied, zwei Orte, ein Ziel

Daniel Allin aus Diepholz schrieb den Song „Glaube“. Der Erlös aus dem Download wird gespendet. Foto: Allin

Diepholz - Von Simone Brauns-bömermann. Donnerstag geht ein Diepholzer Song ins Netz. Er wird auf den einschlägigen Musikstreaming-Online-Plattformen für 99 Cent downzuloaden sein. Der Song stammt von Daniel Allin aus Diepholz und seinem Freund aus Jugendtagen, Ufuk Özbayar aus Bad Bentheim. Damit wollen die Freunde aber keine finanzielle Lücke schließen, sondern Mut machen in der Zeit des sozialen Shutdowns wegen der Corona-Pandemie.

Und das kam so: „Die Grundstruktur stand“, erklärt Daniel Allin „und dann rief die verrückte Zeit quasi nach dem Lied.“ Der Song trägt den Titel „Glaube“, der Text spendet Mut zum Durchhalten in Zeiten von Shutdown und verändertem Sozialverhalten. Er klingt ruhig und entspannend, wie eine Zwei-Minuten-Hymne und dabei aktuell. Daniel Allin ist seit sechs Jahren Grundschullehrer in Rehden und unterrichtet auch Musik neben Englisch und Mathe. Derzeit ist er Klassenlehrer einer ersten Klasse.

„Als es mit Corona losging, erinnerte ich mich an meine Schulzeit in Nordhorn und meinen alten Kumpel“. Der trägt heute den Künstlernamen „PTBS“, ist wie er Vater und ist Deephouse-Produzent. Das ist elektronische Musik. Özbayar alias PTBS produziert für verschiedene internationale Labels. Die zwei wurden sich schnell einig: „Wenn wir den Song produziert und zum Download online gestellt haben, dann spenden wir 100 Prozent des Erlöses jeweils einem Kleinunternehmen in Nordhorn und Diepholz und der Lebenshilfe der Grafschaft Diepholz und Bentheim.

„Die Kurzen sind nämlich die Leidtragenden bei dem verordneten Zuhausebleiben“, sagt der Pädagoge Allin in Richtung Spenden-Adressat Lebenshilfe. Egal wie viel Geld zusammenkommt, sie werten es als Zeichen des Miteinanders und füreinander da seins. Der Download soll etwa vier Wochen erhältlich sein. „Ende Juni planen wir einen Kassensturz und sehen dann, was wir spenden können“, sagt Daniel Allin, der aktuell erst jetzt wieder in einer vierten, dann in einer dritten und ab Anfang Juni vermutlich seine erste Klasse wieder unterrichten kann.

Allin hat den Song geschrieben, getextet und mit der Hilfe des Freundes verfeinert und schließlich produziert. „Eigentlich ist er perfekt für diese verrückte Krisenzeit“, er sieht ihn als persönliche Kraftquelle.

Zum Titel „Glaube“ erklärt er: „Ja, mein Vater ist Pastor, aber jeder Mensch glaubt individuell und schöpft seinen Glauben aus verschiedensten Quellen, das ist nicht zwangsläufig kirchlicher Glaube.“

Der Refrain des Songs ist tiefgründig: „Glauben überwindet, befreit und bestärkt Dich. Mach´s Dir bewusst, wir sind alle nur sterblich, mach das Beste, so wie Du kannst, such die Liebe und geh nicht auf Distanz.“

Spenden-Aktion mit Musik-Download

Klingt sehr weise für einen 33-Jährigen wie Allin. Er richtete aktuell eine Facebookseite für den Song und die Spendenaktion mit dem pragmatischen Namen „Ein Lied, zwei Orte, ein Ziel“ ein und festigt damit eine alte Freundschaft aus der Schulzeit.

Daniel Allin hat bereits als Schüler gesungen, ist später in Clubs als Sänger aufgetreten, auch während des Studiums in Vechta. Seit er seine Frau dort kennenlernte und die kleine Tochter geboren ist, lebt das Paar in Diepholz.

Zur Corona-Zeit und den Herausforderungen für Familien mit schulpflichtigen Kindern meint er: „Es ist eine echt schwierige Zeit für alle an der Krise Beteiligten. Lernmaterial und Lernvideos ersetzen keine Schule.“ Die beiden Väter aus Diepholz und Bad Bentheim wünschen sich, dass der Song anderen gefällt und Mut spendet.

Internet

www..facebook.com/einliedzweiorteeinziel/

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Meistgelesene Artikel

Kulturprogramm in Bassum fällt flach: Schwere Zeiten für Programm-Beauftragte Claudia Voss

Kulturprogramm in Bassum fällt flach: Schwere Zeiten für Programm-Beauftragte Claudia Voss

Sulinger Freizeitbad öffnet Samstag: Strenges Hygienekonzept vorgestellt

Sulinger Freizeitbad öffnet Samstag: Strenges Hygienekonzept vorgestellt

Schwimmen an Silbersee und Steller See in Stuhr bis voraussichtlich Mitte Juli verboten

Schwimmen an Silbersee und Steller See in Stuhr bis voraussichtlich Mitte Juli verboten

Nach Schließung wegen Covid-19-Pandemie: Fahrradwerkstatt Bassum öffnet am Freitag wieder

Nach Schließung wegen Covid-19-Pandemie: Fahrradwerkstatt Bassum öffnet am Freitag wieder

Kommentare