Freibadsaison in Diepholz und Barnstorf startet am 21. Juni

„Kreisverkehr“ im Schwimmbecken

Das Diepholzer Freibad ist ab 21. Juni wieder geöffnet.  
Foto: Stadtwerke
+
Das Diepholzer Freibad ist ab 21. Juni wieder geöffnet. Foto: Stadtwerke

Diepholz – „Wir freuen uns, dass wir die diesjährige Freibadsaison jetzt starten dürfen.“ Das sagt der Bäderleiter der Stadtwerke Huntetal, Marc Krempig. Am Sonntag, 21. Juni, geht"s los.

Seit Bekanntgabe der konkreten Auflagen des Landes Niedersachsen sei an der Umsetzung des Hygiene- und Sicherheitskonzepts und der Vorbereitung der Freibäder gearbeitet worden. Nachdem die Kommunen dem Konzept zugestimmt und sich zur Übernahme des höheren Defizitausgleichs bereit erklärt haben, steht nun fest, dass die Freibadsaison am 21. Juni beginnen wird.

Maximal 250 Besucher dürfen sich jeweils zeitgleich im Freibad Müntepark und im Freizeitpark Hunteholz aufhalten. Um möglichst vielen Gästen das Baden zu ermöglichen, wurden drei Zeitfenster eingerichtet: von 7 bis 10 Uhr, 11 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr. In den dazwischenliegenden Zeiten werden die Bäder gründlich gereinigt und desinfiziert.

Um Warteschlangen vor den Kassen zu vermeiden und die Besucherzahl kontrollieren zu können, ist eine Reservierung unter www.stadtwerke-huntetal.de notwendig. Die Bezahlung erfolgt bei Vorlage der Reservierungsbestätigung im Bad. In der Zeit von 7 bis 10 Uhr ist keine Reservierung nötig.

In dieser Freibadsaison beträgt der Preis einer Einzelkarte laut Stadtwerke für Erwachsene 3,50 Euro, für Kinder und Jugendliche 2,50 Euro sowie für Familien 8 Euro. Die Preise für die Saisonkarten wurden an die verkürzte Saison angepasst, heißt es von Seiten der Stadtwerke. Erwachsene zahlen 65 Euro, Jugendliche 25 Euro und Familien 100 Euro.

Am Eröffnungstag, Sonntag, 21. Juni, erhalten Energiekunden, welche Strom und Gas von den Stadtwerken Huntetal beziehen, auch in diesem Jahr einen Rabatt von zehn Prozent auf Saisonkarten.

Im Schwimmerbecken gilt „Kreisverkehr“. Die Duschräume bleiben aktuell geschlossen, Außenduschen können jedoch unter Einhaltung der Abstandsregel genutzt werden. Die Anzahl der Spinde und Umkleidekabinen wird begrenzt. Kurse und Events finden in dieser Freibadsaison nicht statt.

Attraktionen wie Massagedüsen, Wildbach, Sprunganlagen, Rutschen und ähnliches bleiben vorerst außer Betrieb. Kinder dürfen bis zum vollendeten zehnten Lebensjahr die Freibäder nur unter Begleitung eines Erwachsenen besuchen.

Weitere Hinweise zur Nutzung der Freibäder unter Pandemiebedingungen hängen in den Freibädern aus.   edh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Große Autoklassiker für kleines Geld

Große Autoklassiker für kleines Geld

Meistgelesene Artikel

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

20 Pfeiler tragen Querung über den Kuhbach

20 Pfeiler tragen Querung über den Kuhbach

Bürger setzen Zeichen gegen Klimawandel

Bürger setzen Zeichen gegen Klimawandel

Von A wie Abschied bis Z wie Zukunft

Von A wie Abschied bis Z wie Zukunft

Kommentare