Kontrolleinrichtung für Lkw-Maut

Blaue Säule ist kein „Blitzer“

+
Kein „Blitzer“, sondern eine Kontrollsäule für die Lkw-Maut steht an der B 214 im Westen von Diepholz.

Diepholz - Die Bremsspuren auf der Fahrbahn davor zeugen davon: Hier sind Autofahrer mächtig „in die Eisen“ gegangen. Doch die blaue Säule an der Bundesstraße  214 im Westen der Stadt Diepholz ist kein „Geschwindigkeits-Blitzer“.

Es ist eine Kontrollsäule für die Lkw-Maut und damit eine von bundesweit 621 stationären Einrichtungen, die ausschließlich Kontroll- und keine Mauterhebungsfunktionen haben.

Verkehrsteilnehmer können die Kontrollsäulen von „Blitzersäulen“ für die Geschwindigkeitsüberwachung dadurch unterscheiden, dass sie blau lackiert und fast vier Meter hoch sind, schreibt Toll-Collect in einer Pressemitteilung. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin wurde vom Bundesverkehrsministerium beauftragt, ein System zur Einnahme der Lkw-Maut aufzubauen und zu betreiben..

Die Kontrollsäulen – wie die in Diepholz an der B 214 aus Richtung Steinfeld vor der Einmündung Junkernhäuser Weg – ergänzen die mobilen Kontrollen des Bundesamtes für Güterverkehr. Die Säulen überprüfen, ob Kraftfahrzeuge und Fahrzeugkombinationen ab 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht die Maut korrekt bezahlen. Sie kontrollieren während der Vorbeifahrt eines Fahrzeugs, ob dieses mautpflichtig ist und ob die Maut korrekt entrichtet wurde. 

Prüfung nur bei Verdacht eines Verstoßes

Ist Letzteres der Fall, werden die Kontrolldaten in Bruchteilen von Sekunden gelöscht, so die Pressemitteilung. Nur im Verdachtsfall werden die Daten an die Kontrollzentrale zur weiteren Prüfung übermittelt. Für die Kontrolle von Fahrzeugen durch die Kontrollsäule hat der Gesetzgeber mit dem Bundesfernstraßenmautgesetz die gleichen strengen Vorgaben erlassen wie für die Kontrollbrücken auf den Autobahnen.

Kontrollbrücken werden an Bundesstraßen nicht errichtet. Technisch sind die Kontrollsäulen mit ähnlichen Funktionen ausgestattet wie die Kontrollbrücken. Mautpflicht besteht in Deutschland auf Autobahnen und ausgewählten Bundesstraßen für Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen ab 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht.

ej

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Kindergartenfest Bücken

Kindergartenfest Bücken

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Abi Wallenstein: Wie eine Wundertüte

Abi Wallenstein: Wie eine Wundertüte

Kommentare